AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Fest der StimmenZehn Spitzenchöre, acht Konzerte

Hochkarätige Chöre und Kleingruppen gestalten Konzertreihe „Fest der Stimmen“, die am Samstag in Spital startet.

Das Kärntner Doppelsextett wird bei auch beim "Fest der Stimmen" dabei sein © KK
 

Das Konzept funktioniert seit vielen Jahren, also muss es ein stimmiges sein. „Diese Serie an Chorveranstaltungen hat sich zu einem echten Renner entwickelt“, sagt Initiator und Organisator Richi Di Bernardo. Deshalb geht das „Fest der Stimmen“ auch heuer wieder über die Bühne, das erste Konzert gibt es bereits am kommenden Samstag in Spittal. „Wir setzen neben ausgezeichneten Chören und Kleingruppen auch auf qualitativ hochwertige Instrumentalbegleitung und eine professionelle Moderation“, so Di Bernardo.

Das Fest der Stimmen wird bereits zum 13. Mal durchgeführt. Es ist ein Renner.

Richi Di Bernardo

Für das Instrumentale sorgen das bekannte „Blechreizbrass-Quintett“ und Michael Uhr auf seiner Steirischen Harmonika. die Moderation aller Abende übernimmt Seppi Rukavina, bekannt auch durch die Frühschoppen-Sendungen von Radio Kärnten. Der Gesang steht natürlich im Mittelpunkt, deshalb hat sich Di Bernardo um klingende Namen der Kärntner Chorlandschaft bemüht.

Unter anderen werden bei den insgesamt acht Konzerten der „Grenzlandchor Arnoldstein“ unter Hedi Preissegger, das „Kärntner Doppelsextett“ mit Chorleiter Franz Josef Isak oder „Die Stimmen aus Kärnten“, geleitet von Roland Loibnegger, zu hören sein. „Gesungen werden Kärntnerlieder, aber auch Lieder aus aller Welt. Auf die Mischung kommt es an“, so Di Bernardo. Di Bernardo, selbst begeisterter Sänger: „Für mich ist es das Schönste, den Besuchern durch tolle Chöre und schönen Gesang Freude zu bereiten.“

Die Unterstützer

Partnerschaft. Das „Fest der Stimmen“ wird von Sänger-Urgestein Richi Di Bernardo
organisiert und von der Kleinen Zeitung präsentiert. Weitere Unterstützer der Konzertreihe sind die Volkskultur Kärnten,
Hintereggers Hotels am Katschberg, Villacher Bier, Raiffeisen Meine Bank, McDonald’s Villach, Kelag, Kärntnermilch und Strohmaier Manufaktur.

Termine

Spittal. Samstag, 6. Oktober, Spittl. Mitwirkende: „MGV Kaning“, „Klång Quadrat“, „Blechreizbrass-Quintett“. Kartenbüro Porcia.
Knappenberg. Samstag, 13. Oktober, Musikzentrum. Mitwirkende: „Stimmen aus Kärnten“, „Die 5 Gailtaler“, „Blechreizbrass-Quintett“. Karten im Tourismusbüro und am Gemeindeamt Hüttenberg.
Gmünd. Freitag, 19. Oktober, Lodronsche Reitschule. Mitwirkende: „Kärntner Doppelsextett“, „Die 5 Gailtaler“, Michael Uhr auf der Steirischen. Karten im Tourismusbüro Gmünd.
Berg im Drautal. Samstag, 20. Oktober, Kultursaal. Mitwirkende: „Quintett der Brüder Smrtnik“, „Klång Quadrat“, „Blechreizbrass-
Quintett“. Karten im Gemeindeamt Berg im Drautal.
Feldkirchen. Samstag, 27. Oktober, Stadtsaal. Mitwirkende: „Grenzlandchor Arnoldstein“, „Vokalsolisten Kärnten“, „Blechreizbrass-Quintett“. Karten im Tourismusbüro Feldkirchen und bei der Trafik Kraxner.
Treffen. Samstag, 3. November, „edu-care“ Seminarzentrum. Mitwirkende: „Kärntner Doppelsextett“, „Vokalsolisten Kärnten“, „Blechreizbrass-Quintett“.Karten im Gemeindeamt Treffen, im „edu-care“ Seminarzentrum, im Tourismusbüro Sattendorf und bei der Trafik Lexer.
Klagenfurt. Freitag, 16. November, Konzerthaus. Mitwirkende: „Kärntner Doppelsextett“, „MGV
Kaning“, „Blechreizbrass-Quintett“. Karten im
Tourismusbüro Klagenfurt, Trachten Strohmaier.
St. Stefan im Lavanttal. Samstag, 17. November, Haus der Musik. Mitwirkende: „Die Kärntner aus Maria Wörth“, „MGV Scholle Haimburg“, „Blechreizbrass-
Quintett“. Karten bei „Lavanttaler Trachtenmode“, Lavanttaler Regionalmanagement.
Beginnzeiten. Alle Konzerte beginnen jeweils um 19.30 Uhr.
Karten. Der Preis für die Eintrittskarten beläuft sich auf 15 Euro. Ausnahmen sind die Konzerte in Feldkirchen und in Klagenfurt, hier kosten die Tickets 18 Euro. Karten auch bei Ö-Ticket.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren