AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Feldkirchen

Robert Putzinger: „Er ist nicht ganz ernst zu nehmen“

Der Feldkirchner Robert Putzinger tritt als witziger und humorvoller Dorfpolizist im ORF-Landkrimi „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“ auf. Für seinen Workshop in Feldkirchen sucht er noch Teilnehmer.

Wenn du wuesstest wie schoen es hier ist
© ORF
 

Im ORF-Landkrimi „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“ spielen Sie einen Polizisten. Wie haben Sie sich in dieser Rolle gefühlt?
ROBERT PUTZINGER: Sehr gut. Ich spiele einen witzigen, humorvollen Dorfpolizisten, der nicht so ganz ernst zu nehmen ist. Der Hauptdarsteller verkörpert im Unterschied zu mir einen eher melancholischen Polizisten, der sich persönlich von den Vorfällen betroffen fühlt.

Haben Sie sich als Vorbereitung speziell zum Thema Polizeiarbeit informiert?
PUTZINGER: Nein, weil der Film kein typischer Krimi oder Actionstreifen ist. Es geht dabei vor allem um zwischenmenschliche, emotionale Auseinandersetzungen.

Wie war die Zusammenarbeit mit dem Regisseur?
PUTZINGER: Andreas Prochaska ist ein sehr guter Regisseur, der alles ganz ruhig macht und nur wenige Anweisungen gibt. Er lässt die Leute frei spielen. Wenn ich als Regisseur arbeite, habe ich meistens mit Laien zu tun – diese muss man mehr führen und das Tempo variieren.

Als Schauspieler vor der Kamera zu stehen, wie würden Sie dieses Gefühl beschreiben?
PUTZINGER: Es war nicht so schwierig. Aber doch eine Herausforderung, weil Andreas Prochaska nur wenig Feedback gibt. Man weiß also nicht gleich, ob man gut gespielt hat oder nicht.

Arbeiten Sie persönlich lieber vor der Kamera oder im Hintergrund als Regisseur?
PUTZINGER: Ich führe lieber Regie. Ob Theater oder Film ist mir komplett egal.

Wie sehen Ihre Zukunftspläne aus?
PUTZINGER: Derzeit biete ich einen Schauspielworkshop in Feldkirchen an. Dafür würde ich noch männliche Teilnehmer brauchen. Künftig möchte ich am liebsten Regie führen – bei professionellen Theaterstücken oder für Laienspielgruppen.

 

Zur Person und zum Film

Name. Robert Putzinger
Karriere. Bereits mit 16 Jahren erhielt er am Landeskonservatorium Gesangsunterricht. Er ist als Regisseur und Schauspieler tätig
Werke. Zu sehen ist Putzinger unter anderem in „Day of the Devils“ , als Produzent war er auch mit dem Film „Kommt Zeit, kommt Tod“ erfolgreich
Krimi. Der ORF-Landkrimi „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“ wurde unter anderem in Hüttenberg gedreht. im ORF ist er noch heuer zu sehen

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren