Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in Kärnten und OsttirolTag 25 der Ausgangsbeschränkungen, Notfallpakete für Pflegeheime

++ Corona-Strafzettel gibts künftig direkt von der Polizei ++ Fünfter Todesfall in Kärnten, zweites Todesopfer in Osttirol ++ MNS Masken sollen regional gekauft werden ++

 

Die vierte Woche mit den strikten Beschränkungen wegen der Corona-Krise läuft. In der Karwoche steuern wir auf Ostern zu. Unterdessen gibt es in Österreich 13.237 Coronafälle. In Kärnten sind 366 Menschen (Stand: 20 Uhr) am Virus erkrankt, in Osttirol bisher 138. Fünf Todesfälle sind in Kärnten zu beklagen, zwei in Osttirol. Wir halten Sie den ganzen Tag lang über das Geschehen in Kärnten und Osttirol auf dem Laufenden.

ARTIKEL AKTUALISIEREN - HIER KLICKEN

Donnerstag, 9. April

Karfreitag in der Krise: Superintendent Sauer im Livestream

Der Karfreitag gilt in der evangelischen Kirche als besonderer Feiertag. Darüber spricht Superintendent Manfred Sauer am Freitag, 14.15 Uhr, im Livestream der Kleinen Zeitung. Thema ist natürlich auch die Coronakrise.

Gründonnerstagsliturgie aus dem Dom zu Klagenfurt zum Nachsehen

Wohin gehen die Österreicher ab nächster Woche einkaufen?

Livestream zum Nachsehen

Wie helfen das Rote Kreuz und die Stopp-Corona-App? Landesrettungskommandant Georg Tazoll über die umstrittene Stopp-Corona-App und ob das Rote Kreuz trotz Corona-Krise noch einsatzbereit ist.

Ironman in Klagenfurt am 5. Juli oder erst im Frühherbst?

"Mister Ironman" Stefan Petschnig ist aktuell auf Mallorca. Die Corona-Pandemie ändert den kompletten Ironman-Plan. Wann Klagenfurt über die Bühne geht, ist noch offen.

Notfallpakete für Pflegeheime

Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner informierte, dass vom Land eigene Pakete mit Schutzausrüstung für mögliche Notfälle geschnürt wurden. „Diese Pakete sind jeweils für Ober- und Unterkärnten so deponiert, dass sie im Fall der Fälle möglichst schnell zur Stelle sind“, so Prettner. Sie teilt außerdem mit, dass die Visitenärzte für Einsätze in Pflegeheimen zur Verfügung stehen.

Kärntnermilch zahlt Bauern für Überproduktion im Mai nichts

Ziel ist eine Reduktion der Mengen um 10 Prozent im April und Mai, um Preisverfall zu verhindern. Im April bringt Überproduktion nur mehr 15 Cent je Liter, im Mai 0 Cent.

Masken im Landesdienst ab 14. April

Zum eigenen Schutz und zu dem der Parteien werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Landesverwaltung ab 14. April Schutzmasken tragen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Es wird vorerst nur einen eingeschränkten Dienstbetrieb geben.

Bürgerinnen und Bürger können sich unter der Hotline 050536 22132 an das Bürgerservice wenden.

Wegen Zunahme illegaler Ablagerungen: Altstoffsammelstellen öffnen wieder

Unter strengen Auflagen öffnen am Dienstag, 14. April, beide Alarmstoffsammelstellen in Klagenfurt wieder. Die Sperrmüllabholung steht ebenfalls wieder zur Verfügung. Auch das Altstoffsammelzentrum in Villach wird wieder geöffnet.

Volksküche öffnet nach Ostern für Selbstabholer

Gegen Vorbestellung bietet die Volksküche ab Dienstag nach Ostern wieder die Essensausgabe für Selbstabholer an. Essen vor Ort ist derzeit nicht möglich.

Zahlen der Infizierten in Kärnten und Osttirol

Heute ist Tag 25 der Ausgangsbeschränkungen. In Kärnten wurden bisher 361 Corona-Fälle gemeldet, fünf Personen sind verstorben, 32 befinden sich im Spital, 13 müssen auf der Intensivstation behandelt werden. (Stand: Donnerstag, 14.50 Uhr). In Osttirol galt es bisher zwei Todesopfer zu beklagen. 138 Fälle wurden registriert, 61 Personen sind bis dato wieder genesen.

Im Livestream: Wie helfen das Rote Kreuz und die Stopp-Corona-App?

Landesrettungskommandant Georg Tazoll über die umstrittene Stopp-Corona-App und ob das Rote Kreuz trotz Corona-Krise noch einsatzbereit ist - jetzt hier im Livestream.

Härtefonds für Familien

Die Bundesregierung präsentiert neues Hilfspaket gegen Armut durch die Coronakrise - 30 Mio. Euro für Familien - wenn ein Elternteil durch die Coronakrise den Arbeitsplatz verloren hat, wenn ein Elternteil in Kurzarbeit ist, wenn ein Elternteil selbständig ist und Anspruch aus dem Härtefallfonds hat - Anträge ab 14. April möglich.

Aktuelle Zahlen seitens des Landes

In häuslicher Pflege: 150
Krankenhaus Normalstation: 19
Intensiv: 13
Proben gesamt: 5.573 (+374)
Verstorbene: 5

Quelle: Land Kärnten

VP-Malle stellt Mund- und Nasenschutz für Abgeordnete zur Verfügung

Vor der heute beginnenden Sonderlandtagssitzung zum Thema „Corona-Sammelgesetz“ hat ÖVP-Clubobmann Markus Malle alle im Landtag vertretenen Parteien mit Mund- und Nasen-Schutzmasken ausgestattet – und das in den jeweiligen Fraktionsfarben. 

„Wir haben Vorbildfunktion im Landtag und sind voll arbeitsfähig. Die heutige Sonderlandtagssitzung stellt einen wichtigen Schulterschluss dar, damit wir Kärnten gut durch die Corona-Krise bringen“, so Clubobmann Markus Malle

Die Stoffmasken wurden regional von der Villacher Firma „Edelschwortn“ hergestellt. Bedruckt sind diese mit der Adresse der Online-Plattform daspackma.at – von LR Martin Gruber und LR Sebastian Schuschnig.

Foto © KK

Öffnung der Zulassungsstellen

Entsprechend dem gestrigen Erlass der Bundesregierung beendet die Kärntner Landesversicherung den Notbetrieb ihrer Kfz-Zulassungsstellen. Ab 14. April werden Zulassungstätigkeiten wieder im vollen Umfang durchgeführt. Der Regionalversicherer erwartet Ansturm und bittet Kundinnen und Kunden um Rücksicht und Geduld. Die geltenden Sicherheitsmaßnahmen müssen eingehalten werden! Dazu gehört neben Maskenpflicht und Abstandsregel die Vorgabe, dass sich in der Zulassungsstelle nur ein Antragsteller pro 20 Quadratmeter aufhalten darf.

Kärntnerin des Tages: Frisches Grün ist Bettina Binders Menü

Wie ich lebe. Bettina Binder kultiviert Spinat nicht nur für Gründonnerstag. Auch ihre Gärtnerei ist jetzt geöffnet. „Wir haben über Nacht reagiert, damit niemand ein Risiko eingehen muss“, erklärt Bettina Binder, Inhaberin des Vitalgartens in Klagenfurt-Lendorf.

In Osttirol gelten 61 Personen als genesen

Nur eine neue Coronainfektion wurde heute gemeldet. Derzeit gibt es im Bezirk Lienz 75 Personen, die noch aktiv krank sind. 138 Personen haben sich in Osttirol mit dem Coronavirus infiziert

Kontakt in der Coronakrise: AK gibt Tipps zur Videotelefonie

Ostern getrennt von Familie und Freunden? Auf Plattform der Arbeiterkammer kann man Videotelefonie erlernen. Mit kostenlosen Apps wie WhatsApp, Facetime und Skype wird das „Zusammentreffen“ zum Kinderspiel und der virtuellen Ostereiersuche steht nichts mehr im Wege.

Livestream ab 14.15 Uhr: Wie helfen das Rote Kreuz und die Stopp-Corona-App?

Landesrettungskommandant Georg Tazoll über die umstrittene Stopp-Corona-App und ob das Rote Kreuz trotz Corona-Krise noch einsatzbereit ist.

Den Corona-Strafzettel gibts künftig direkt von der Polizei

Exekutive soll bei Verstößen gegen Corona-Beschränkungen am "Tatort" Bußgeld kassieren. Verordnung des Gesundheitsministeriums soll noch diese Woche erlassen werden und in Kraft treten.

Sie suchen Masken? Hier gibt es die passenden Händler

Sie produzieren Masken und suchen Käufer? Oder Sie suchen Masken und kennen keine Produzenten? Wir helfen mit einer neuen Initiative.

Corona bremst die Preise der Wohnungen

Immobilienbranche erwartet für 2020 ein Sinken der Preise für Wohnungen, Häuser und Grundstücke. Breite Unsicherheit dämpft die Nachfrage für den Eigenbedarf.

Villacher Start-Up druckt Schutzmasken in 3D

Das Villacher Unternehmen „Revtec 3D“ stattet Krankenhäuser und Altenpflegeheime kostenlos mit 3D-Schutzmasken aus. 200 Schutzschilder wurden bis dato am Standort in der Friedensstraße produziert.

Hoffen und Bangen um Holz- und Herbstmesse

Nach Totalausfall bis Ende Juni rechnen die Kärntner Messen mit Neustart im August. Holz- und Herbstmesse sollen in reduzierter Form stattfinden.

Corona-Betten in Kärnten: „Wir sollten die Notquartiere nicht benötigen“

Kapazitäten für Corona-Patienten in Kärnten sind derzeit ausreichend, man sollte ohne die Betten in Notquartieren auskommen. In der Kabeg laufen bereits die Planungen für die Zukunft.

100 Leute gesucht: Flex Althofen produziert jetzt Beatmungsgeräte und Masken

Beim Medizintechnikhersteller Flex Althofen arbeiten 900 Leute im Vollbetrieb. Ab Mai werden auch Beatmungsgeräte und Schutzmasken gegen Corona erzeugt. Nun werden dringend 100 Mitarbeiter gesucht.

Der Kärntner Landtag muss in verkleinerter Form tagen

Kärntner Landtag beschließt in Sondersitzung am Donnerstag Sammelgesetz mit Übergangsbestimmungen für Corona-Krise. Nur 24 der 36 Abgeordneten sind dabei, auch Reihen der Regierungsmitglieder bleiben teils leer.

So sehr leidet Kärntens Landesbudget unter Covid-19

Das Kärntner Landesbudget in der Doppelmühle: Einnahmen fallen aus, Ausgaben für Gesundheit steigen stark. Alle Corona-Kosten werden in Nachtragsbudget gegossen, neue Kredite nötig.

Dutzende "Corona-Raser" in Klagenfurt angezeigt

Die Klagenfurter Verkehrspolizei hat während der Corona-Krise die Kontrolltätigkeit verstärkt. Null Toleranz gibt es auch für Radfahrer.

Weniger Neuerkrankungen aber Anstieg bei Intensivpatienten

In Österreich sind in der Corona-Krise die aktiven Erkrankungen - die Anzahl der Infektionen mit SARS-CoV-2 abzüglich der Genesungen und der Todesfälle - weiter rückläufig. Die Reduktion fiel am Mittwoch mit 1,9 Prozent aber geringer aus als an den vergangenen drei Tagen, wo der Rückgang zwischen 2,8 und 3,4 Prozent ausgemacht hatte. Bei den Intensivpatienten gab es dagegen ein signifikantes Plus. Insgesamt 267 in ganz Österreich, in Kärnten sind es zwölf (20 Uhr, 8. April).

DJ's organisieren eine Online Osterparty

Unter dem Motto "Ostern daham: we deliver music (Wir liefern Musik)" lädt Klaus Kirchhauer, Betreiber vom Café Ingeborg in Klagenfurt,  zum österlichen DJ-Live-Stream. Dafür baut er mit seinen DJ-Kollegen die Parfümerie neben dem Kaffeehaus zu einem Musikstudio um. Zur Sicherheit der Veranstalter befindet sich immer nur ein DJ pro Session im Raum."Da die Tonqualität stimmen muss, steckt eine ganze Menge Arbeit dahinter", verrät DJ Felix Sommer. Gesendet wird von 18 bis 22 Uhr, der Live-Stream wird in den sozialen Netzwerken geteilt. "Wir würden uns freuen, wenn die Zuseher sich beim Tanzen filmen oder fotografieren und diese Eindrücke auf unserer Facebook- oder Instagram-Seite posten", sagt Kirchhauer. "So können wir unsere Gäste trotz Corona in die Feier miteinbeziehen."

Nach Ostern werden Altstoffsammelzentren geöffnet

Altstoffsammelzentren unter strengen Rahmenbedingungen ab 14. April geöffnet. Strenge Regeln müssen eingehalten werden: bis zu zwei Kubikmeter Abfall, bereits vorsortiert, Tragen einer Maske ist Pflicht. Dies verlautbarte am Mittwoch Umweltlandesrätin Sara Schaar gemeinsam mit dem Sprecher der Kärntner Abfallwirtschafsverbände Günther Albel.

Wolfsberg ruft zum Wassersparen auf

Nachdem große Wasserentnahmen die Trinkwasserversorgung in Wolfsberg gefährden, appellieren die Wolfsberger Stadtwerke am Mittwochnachmittag an die Bevölkerung, den Wasserverbrauch einzuschränken. Damit soll nicht nur die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung gesichert werden, sondern auch die notwendige Bereitstellung von Löschwasser.

Aufruf zur Solidarität mit Kärntens Vereinswesen

Sport Austria (Bundes-Sportorganisation) und die Dachverbände ASVÖ, ASKÖ und Sportunion starten die gemeinsame Kampagne #bleibimVerein. Damit unterstützen die Verbände ihre Vereine, die ihren Betrieb aufgrund der Corona-Krise eingestellt haben. Dadurch sind enorme Kosten entstanden, die jetzt auch durch einen Hilfsfond ausgeglichen werden sollen. Darüber hinaus braucht es jedoch auch eine breite gesellschaftliche Unterstützung und die Hilfe aller Mitglieder. „Die Kärntner Sport- und Vereinskultur ist eine unverzichtbare Grundsäule unserer Gesellschaft, die unsere Gemeinschaft und auch ein positives Miteinander fördert. Die Corona-Krise ist eine enorme wirtschaftliche Herausforderung für diesen sensiblen Bereich, der auch auf das freiwillige Engagement von über einer halben Million Funktionärinnen und Funktionären in den Sportvereinen aufbaut. Es ist daher notwendig, gegenüber unseren Vereinen solidarisch zu sein und die zugesagten Hilfen möglichst rasch sowie unbürokratisch abzuwickeln“, hält Sportunion-Kärnten-Präsident Ulrich Zafoschnig fest.

Der WKOstertopf ist halb ausgeschöpft

Bis dato haben die Kärntner Gutscheine im Wert von rund 50.000 Euro bei regionalen Betrieben gekauft und an die Wirtschaftskammer Kärnten geschickt, um 20 Prozent zurückzubekommen. „Unsere WKOsteraktion läuft seit drei Tagen und ist sensationell angekomen“, freut sich WK-Präsident Jürgen Mandl. Die Intention dahinter ist schnell erklärt: „Wir wollen alles tun, damit unsere Kärntner Betriebe im wichtigen Ostergeschäft wenigstens einen Teil des üblichen Umsatzes machen und auch ein wenig Motivation tanken, um durchzuhalten.“

Auf der Website daspackma.at oder unter https://interaktiv.kleinezeitung.at/regionalkaufen/ können alle Kärntner Osterhasen Gutscheine der eingetragenen Kärntner Betriebe bestellen, um – vom Spielzeug bis zum nächsten Friseurbesuch - beste Qualität oder Dienstleistung aus Kärnten zu verschenken und die heimische Wirtschaft in einer schwierigen Zeit zu unterstützen. Auf der eigens eingerichteten Aktionsseite osteraktion.daspackma.at gibt es dann das Geld zurück. Die WKOsteraktion läuft noch bis 13. April, es gilt das Rechnungsdatum. Gutschein- und Rechnungskopie müssen leserlich an die WKK übermittelt werden, der WKOsterrabatt kommt direkt aufs Konto. „Unser WKOstertopf war mit 20.000 Euro gefüllt, die Hälfte davon ist bereits ausgeschöpft.“

 

Die Ergebnisse vom Mittwoch zum Nachlesen.

Freies HTML (7286cd)

Was hat geöffnet?

Geschäfte & Co.

Was alles offen bleibt:

  • Lebensmittelgeschäfte, Supermärkte, Greißler, Bäckereien, Fleischhauer
  • Drogerien
  • Apotheken
  • Geschäfte, die medizinische Produkte und Heilbehelfe anbieten
  • Gesundheits- und Pflegedienste
  • Verkaufsstellen von Tierfutter
  • Agrarhandel
  • Tankstellen
  • Sicherheits- und Notfallprodukte sowie Wartung
  • Banken
  • Post und Telekommunikation
  • Lieferdienste (Amazon, DHL & Co)
  • Handyshops
  • Reinigung/Hygiene
  • Öffentlicher Verkehr
  • Trafiken und Zeitungskioske
  • Wartung kritischer Infrastruktur
  • Notfall-Dienstleistungen

Was generell geschlossen wird (bzw. bereits geschlossen ist):

  • Schuh- und Textilgeschäfte
  • Buchhandel
  • Elektrogeschäfte
  • Sportartikelhändler
  • Baumärkte
  • Friseure
  • Fußpflege
  • Fitnessstudios
  • Opernhäuser, Theater, Museen
  • die meisten Kinos
  • Universitäten und Hochschulen
  • Büchereien und Bibliotheken
  • Schulen (gestaffelt)

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

rosen123
0
5
Lesenswert?

Pflegeheime

Schutzausrüstungen sind sicher wichtig in Altenwohnhäusern ! Viel wichtiger wäre es für unsere Eltern , Großeltern - Ältere -aber auch viele jüngere Menschen die nach Schlaganfall -Usw.... dass für Sie und auch irgendwann vielleicht auch Für uns alle ,- in diesen wichtigen Pflege/Wohnstätten - auch genug !!! Mitarbeiter die Pflege - und vorallem auch ein menschliche respektvolle Art und Weise - möglich sein kann , mit Individuelle Ansprache - und für den Einzelnen ausgeführt werden . Zur Zeit ist es ja noch viel schlimmer - da ja nur eine Angestellte alles machen muss unter dem Vorwand - dass man die gesetzlichen Regelungen auf Sicherheitsabstand einhalten muss usw .... und gebens a Ruh und Wartens - ich kann nix dafür dass ich nur alleine da bin -
Aber liebe Frau Prettner und Politiker die dafür verantwortlich sind : !! das war auch vorher Nicht anders - bitte schauns in die Heime - überhaupt jetzt wo sonst niemand hinein darf - das die teils ausgelieferten alten Menschen ein - würdevolles - menschliches - Dasein haben ! Und erhöhen Sie unabhängig von Corona -endlich den Pflegeschlüssel - wir werden alle älter - setzten Sie die Weichen endlich - aber schulen und bilden Sie die Menschen ordentlich aus für diese Schwere Tätigkeit und schauen Sie auch auf Empathie Fähigkeit - und Herzensbildung .
Und bezahlen Sie mehr , ein Heimplatz kostet ja einiges - das Geld geht aber großteils in die Verwaltung - .... da sollte man Umdenken anfangen ..... bitte

100Hallo
8
4
Lesenswert?

Vergleich

Irgend etwas macht mich stutzig. 138 Fälle in Osttirol und361 in Kärnten. In einem Bezirk fast 50%?

Schauplatz
2
10
Lesenswert?

Osttiril ist kein Kärntner Bezirk

sondern ein Teil von Tirol, sollte auch Allgemeinwissen für jeden Österreicher sein.