Am 19. März wurden im Bereich zwischen dem Strand Bele Skale bei Izola und dem Kap Ronek unweit von Piran im Naturschutzgebiet Strunjan eine weibliche und eine männliche Leiche entdeckt. Beide Personen sind laut Ermittlungserkenntnissen ertrunken, doch über ihre Identität ist, auch nach einer Obduktion der Gerichtsmedizin in Ljubljana, bis heute nichts bekannt. Das berichtet das slowenische Nachrichtenportal "Žurnal24".

Die Frau war laut Untersuchungen 30 bis 40 Jahre alt, hatte grün-blaue Augen und ein rundliches Gesicht. Sie hatte hellbraunes, kurz geschnittenes Haar, war 1,65 Meter groß und kräftig gebaut. Bekleidet war sie mit Leggins der Marke H&M in der Größe XL, einem Unterhemd der Marke FSBN Sister (XL) und einem T-Shirt von C&A in Größe Large. Auf der rechten Schulter hatte sie ein asiatisches Schriftzeichen tätowiert.

Die Frau hatte ein asiatisches Schriftzeichen auf der rechten Schulter.
Die Frau hatte ein asiatisches Schriftzeichen auf der rechten Schulter
© Polizei Koper

Der Mann war 1,75 Meter groß, durchschnittlich gebaut und hatte ein rundliches Gesicht mit kurz geschnittenem Haar. Er trug ein hellblaues T-Shirt der Marke Pascarel (XL), eine langärmlige, blaue Weste von C&A in Größe S, Jeans von C&A mit einem schwarzen Gürtel und Socken von Puma (43–46).

Hinweise erbeten

Trotz zahlreicher Anfragen im In- und Ausland konnte die Polizei in Koper keinerlei Hinweise auf die Identität der beiden Ertrunkenen finden. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Diese können unter der Notrufnummer 00386 113 und auch anonym unter 00386 (0) 80 1200 erfolgen.