Einen vierbeinigen Schutzengel hatten zwölf Bewohner eines Hauses in Tarvis am Wochenende. In der Nacht auf Sonntag, um 2.45 Uhr, brach in ihrem Wohnhaus in der Via Luigia Picech, mitten in Tarvis, Feuer aus. Doch die Bewohner schliefen bereits tief und fest. Nur Hündin Roja, das Haustier einer spanischsprachigen Bewohnerin, bemerkte den Brand und schlug Alarm – und rettete somit den Bewohnern, die durch das Gebell aufwachten, das Leben. Die fünf Familien konnten unverletzt aus dem großen Gemeindebau, in dem sich 30 Appartments befinden, flüchten.

Hündin Roja aus Tarvis rettete Hausbewohnern bei einem Brand das Leben, Lebensrettung, Lebensretter, Lebensretterin, Hund, Italien
Hündin Roja aus Tarvis rettete Hausbewohnern bei einem Brand das Leben
© Vigili del fuoco

Der Sachschaden wird laut italienischen Medien auf 100.000 bis 200.000 Euro geschätzt. Drei Feuerwehren standen im Einsatz, neben der Tarviser Feuerwehr auch Einheiten aus Pontebba und Udine. Die Wohnung einer Pensionistin wurde zerstört, die Bewohnerin kam bei Freunden unter. Auch der unter dem Metalldach errichtete hölzerne Dachstuhl wurde stark beschädigt. Genaue Ergebnisse zur Brandursache stehen noch aus. Vermutet wird aber, dass eine auf einem Fenstersims abgelegte, glimmende Zigarette zum Brand geführt haben dürfte.

Feuerwehreinsatz in einem Wohnhaus in Tarvis
© Vigili del fuoco