Fahrt nach KlagenfurtZugpassagier attackierte Polizisten und schrie "Heil Hitler"

Keine FFP2-Maske, aggressiv und betrunken: Am Bahnhof Mallnitz wurde der in Klagenfurt lebende Slowene aus dem Zug gezerrt. Im Polizeiauto und auf der Polizeiinspektion eskalierte die Sache.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Beamten nahmen den 26-Jährigen fest
Die Beamten nahmen den 26-Jährigen fest © APA/Gindl
 

Am Mittwoch um 19.30 Uhr wurde angezeigt, dass im Reisezug von Salzburg nach Klagenfurt eine Person randaliere und sich aggressiv verhalte. Den Polizisten wurde geschildert, dass ein Fahrgast zuerst auf seinem Sitzplatz die FFP2-Maskenpflicht missachtete und anschließend im Speisewagen – insbesondere gegenüber dem Zugbegleiter – zunehmend angriffslustig wurde. Der Zug hielt um 20.01 Uhr am Bahnhof Mallnitz.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen