Aus illegaler Haltung Kärntner Waschbären sind jetzt waschechte Steirer

Die Tiere wurden im Sommer einem Lavanttaler von der Polizei abgenommen. Die private Haltung der Tiere ist in Österreich nämlich verboten. Jetzt leben "Harry" und "Loyd" im Tierpark Herberstein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Neue Bewohner für den Tierpark Herberstein
Neue Bewohner für den Tierpark Herberstein © APA/Mag. Martha Moritz
 

Happy End für zwei nordamerikanische Waschbären. Ende Juni waren diese einem 51-jährigen Lavanttaler von der Polizei abgenommen worden. Er hatte die Tiere auf einem Grundstück in einer Voliere gehalten. Der Mann gab damals gegenüber dem Amtstierarzt an, dass er die Tiere vor circa zwei Jahren als Welpen über eine Internetplattform in Deutschland gekauft habe. Er habe bereits damals gewusst, dass die Haltung dieser Tiere in Österreich verboten ist. Dem Wolfsberger wurde vom Amtstierarzt neuerlich mitgeteilt, dass die Haltung solch invasiver Arten in Österreich mittels nationaler Verordnung aber auch mittels EU-Verordnung verboten sei. Er wurde angezeigt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!