ReisewochenendeAb heute drohen in Kärnten Mega-Staus

In den Verkehrsleitzentralen der Asfinag, bei der Polizei und bei den Rettungsorganisationen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Mega-Staus auf Krawanken-, Süd- und Tauernautobahn erwartet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Ein Bild vom Stau am vergangenen Wochenende © Hermann Sobe
 

Das verkehrsreichste Wochenende des Sommers steht auf Kärntens Transitrouten bevor. Die Verkehrsabteilung in der Landespolizeidirektion zeigt sich gerüstet: "Besonders gefordert werden unsere Kollegen bei den Autobahnpolizeidienstellen Spittal und Villach sein", sagt Hans Peter Mailänder, stellvertretender Leiter der Verkehrspolizei. In Abstimmung mit der Asfinag seien alle Verkehrsbeeinflussungssysteme auf den Autobahnen hochgefahren.

Kommentare (2)
sakh2000
0
3
Lesenswert?

Ich sehe schon jede Menge Flachlandeuropäer,

die, um auszuweichen, den Loibl mit ihren nicht vorhandenen Fähigkeiten blockieren. :)

untertweng
1
4
Lesenswert?

Vollständigkeit fehlt..

Und von Laibach nach Zagreb steht niemand? Da wär schlau den Tipp zu geben in Bic abzufahren und über Zuzemberk nach Kroatien zu tingeln ...