Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kräne im Einsatz Riesiger Pufferspeicher kam "angeflogen"

Das Projekt eines neuen Pufferspeichers in Villach-Warmbad läuft auf Hochtouren. Am Donnerstag wurden die tonnenschweren Stahl-Druckbehälter beim Heizwerk montiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
37 Tonnen schwer sind die Speicher
37 Tonnen schwer sind die Speicher © Kelag/kk
 

Sehr früh am Donnerstagmorgen begannen in Villach-Warmbad die Aufbauarbeiten eines neuen Pufferspeichers für die Fernwärme Villach. Wegen der Größe der angelieferten Behälter musste zeitweise sogar eine Straße gesperrt werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren