Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

140 HektarKärntens größtes Vogelschutzgebiet entsteht

Oase der Artenvielfalt. Land Kärnten kauft den Auwaldkomplex Gurkmündung und nimmt dafür in den kommenden drei Jahren 1,4 Millionen Euro in die Hand.

Auch der Seeadler könnte dort wieder heimisch werden © wildlifephoto-demmel/stock.adobe.com (MARTIN DEMMEL)
 

Auwälder gelten als besonders wertvolle Lebensräume. Sie sind nicht nur Hotspots für die Vogelwelt und viele an Wasserlebensräume angepasste Tiere, sondern fungieren auch als wichtige Auffangräume, wenn Hochwasser droht. „Mit dem Ankauf des Auwaldkomplexes Gurkmündung kann ein besonders wertvolles Gebiet für die Bewahrung der Artenvielfalt in Kärnten gesichert werden. Gemeinsam mit den angrenzenden Schutzgebieten – Europaschutzgebiet Untere Gurk und Naturschutzgebiet Möchlinger Au – wird dort das größte Wasservogelschutzgebiet Kärntens entstehen. Ein Vorzeigeprojekt für nachhaltige Naturschutzarbeit mit besten Zukunftsaussichten“, so Naturschutzreferentin Sara Schaar (SPÖ).

Kommentare (2)
Kommentieren
Guccighost
0
12
Lesenswert?

Sehr gute

Nachrichten

pholub
0
13
Lesenswert?

Super-Entscheidung

Ich gratuliere allen, die das ermöglicht haben!