Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VölkermarktUrlauber entpuppten sich als Betrüger

Wenige Tage später erhielt der Betreiber einer Frühstückspension die Aufforderung, das Geld zu retournieren, da der Urlaub nicht angetreten werden kann. Überweisung konnte noch gestoppt werden.

Die vermeintliche Buchung ging per Mail ein (Sujetbild)
Die vermeintliche Buchung ging per Mail ein (Sujetbild) © furtseff - Fotolia
 

Ein Betreiber einer Frühstückspension im Bezirk Völkermarkt wurde Opfer von Internetbetrügern. Bisher unbekannte Täter buchten per Mail für einen längeren Zeitraum ein Doppelzimmer. Laut Auskunft der Polizei für Mai. Derzeit sind ja aufgrund der Corona-Pandemie keine Übernachtungen erlaubt. Die vermeintlichen Gäste übermittelten dafür als Bestätigung zwei gefälschte Schecks mit Geldbeträgen in der Höhe von mehreren Tausend Euro.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen