Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Peter Kaiser im Interview"Die Wucht bei den Infektionszahlen hat uns überfordert"

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) spricht über Fehler im Krisenmangement, Todesfälle in Heimen, Corona-Demos, Selbstverantwortung und die Hoffnung auf die Impfung.

© Markus Traussnig
 

Gemeinsam mit Koalitionspartner ÖVP haben Sie kürzlich Bilanz gezogen. Tenor: Die Herausforderungen der Krise werden gut bewältigt. Getrauen Sie sich das, mit Blick auf 500 Coronatote in nur zwei Monaten in Kärnten, wirklich zu sagen?

PETER KAISER: Das war eine Gesamtzusammenfassung, die die gesellschaftspolitische Situation Kärntens reflektiert hat – mit Blick auf die Bewältigung der Pandemie, aber auch Wirtschaft, Industrie und Arbeitsplätze berücksichtigend. Wir sind noch mitten in der Krise, aber haben eine gute Ausgangsposition für ein Comeback.

Kommentare (16)
Kommentieren
erhardvallant
2
8
Lesenswert?

Die Performance bei den Impfungen wird entscheidend sein

Für die Gesundheitsbürokratie des Landes besteht derzeit auf Grund der miserablen Coronawerte bei Gott kein Grund zum Jubeln. Das kann aber mit tatkräftiger Unterstützung der Gemeinden und den übrigen Gesundheitseinrichtungen in den nächsten Wochen durch eine herzeigbare Performance bei den Impfungen wettgemacht werden - vor allem auch im Vergleich zu den anderen Bundesländern. Den Bürger/innen des Landes sollte dies auch durch die detaillierte Veröffentlichung der Impfdaten
kommuniziert werden.

Robinhood
1
9
Lesenswert?

Mann braucht sich nicht wundern

Ich verstehe bei einem Lockdown die Anwesenheit von Niederösterreicher, Wienern, Oststeirern, Slowaken, Tschechen und anderer hier nicht Ansässigen(KFZ Kennzeichen) nicht. Insbesondere in Schigebieten wie z.B. am Nassfeld diesen Samstag ist das besonders stark aufgefallen. Die waren sicher nicht beruflich unterwegs, auch noch mit Familienanhang. So wie der Lockdown stattfindet, wird man ihn bis zum Sommer(Juni) verlängern können. Außerdem fällt mir auf, dass sich fast niemand mehr testen lässt und einfach ein paar Tage krank gemeldet bleibt und zum Arbeitsplatz vorzeitig infektiös zurückkehrt, da es ja eh nicht so schlimm ist. Bei der Teststrasse beim Klagenfurter Stadion ist ja nichts mehr los.

wolte
11
30
Lesenswert?

Vergesse??

War es nicht unser Herr Landeshauptmann der vor einigen Wochen behauptete, dass wir in Kärnten keine so strengen Verordnungen brauchen wie der Rest in Österreich??? Weil wir haben ja kaum Infizierte usw. usw. usw!!! Anscheinend haben viele Kärntner sich zu sehr auf die Aussagen des LH verlassen und weiterhin Corona und die Verordnungen dazu ignoriert!! Anders kann ich es mir nicht erklären, dass Kärnten mittlerweile immer wieder im vorderen Drittel der Neuinfektionen zu finden ist!! Habe einige Postings bezüglich Kritik unseres LH (mit seiner Chefin) an der Arbeit der Regierung geschrieben,jetzt sieht man was rauskommt, wenn jeder seine eigenen Brötchen backen will!! Deshalb, Schuster, bleib bei deinem Leisten und mach, was dir gesagt wird!! Ach ja, ganz vergessen, unterstehen sie sich noch einmal offizielle Termine nicht einzuhalten, weil wir Kärntner das nicht wollen, siehe "Showimpfung "!! Das kann ganz schnell in die verkehrte Richtung losgehen!

duMont
7
10
Lesenswert?

Dem Gesundheitsminister folgen und alle Briefe durchlesen

Herrn Holub wäre dieses Desaster in den Altersheimen nicht passiert, denn er hätte sich Zeit genommen und alle Briefe die der Gesundheistminister Anschober geschrieben hat durchgelesen. Wenn er etwas nicht verstanden hätte - so wie die Anweisung und Hilfestellungen , dass in den Altersheimen genug Masken und Schützanzüge zu sein hätten, da alte Leute Schutzbefohlene sind und sich um so Sachen nicht kümmern können- hätte er er dies auch ausgeführt. Ab sofort alle dem Gesundheitsminister folgen und alle Anweisungen des grünen Gesundheitsminister Anschober befolgen und nicht blockieren.

PETERLE47
7
44
Lesenswert?

Was Nützt es ??

Ich habe eine Eigentumswohnung und ober mir ist ein Mieter der alle Wochenende 3-4 Leute einladet bis 3 Uhr früh !!! Sagst Du was bekommt man eine freche Antwort ! Anzeigen geht auch nicht weil sie nicht laut sind ! Habe einmal die Polizei verständigt Sie verwarnten Ihn aber er ignoriert es einfach . Meine Frau und ich wir halten uns an den Vorschriften aber man sieht es was es hilft ! Man braucht sich nicht wundern wenn die Zahlen in die höhe gehen!!!

Amadeus005
1
0
Lesenswert?

Wenn der Strafrahmen einmal bei 5000€ starten würde

Dann würden viele etwas mehr nachdenken. Leider zählt Geld immer noch mehr als Gesundheit.

Laser19
17
14
Lesenswert?

Kaiser erinnert immer an die Werbung von Pearl

"Mein Mann macht Weihnachten, meine Frau macht NICHTS"

lesehexe
5
44
Lesenswert?

Eigenverantwortung

....... wird von so manchen ganz anders ausgelegt. Wie kann es sonst sein, dass im FB ganz offen Treffen mit Freunden privat gepostet wird und dann noch unzählige Daumen hoch dafür vergeben werden.

Helga Baurecht
18
30
Lesenswert?

gefällt mir...

Was er sagt, eine Pandemie eignet sich nicht für parteipolitischen Disput. Kaiser ist ein fähiger Sozialdemokrat, der sich noch mit seinem parteipolitischen Gegenüber in der Mitte treffen kann und sachlich distkutiert.

hortig
1
9
Lesenswert?

Antwort

Und gerade von ihm wurde immer gegen die Regierung gewettert

wolte
11
13
Lesenswert?

Disput?

Wer hat denn alles nachgeblökt, was ihm das Mutterschaf aus Wien immer wieder vorgeblökt hat?? Schon vergessen? Jeden Tag haben die zwei kein gutes Haar an der Arbeit der Regierung gelassen und jetzt behauptet der LH, dass für parteipolitische Dispute kein Platz ist?? Kurzzeitgedächtnis ausgefallen oder was? Nicht zu fassen!!

9956ebjo
5
15
Lesenswert?

Er ist nicht schlecht

aber ganz so ist es auch wieder nicht

umo10
24
27
Lesenswert?

Er hat ein schweres Erbe

Haider hat die Kärntner und ihren Charakter für eine ganze Generation geprägt. Nirgends gibt es soviele latente establishment-Verweigerer durch „unseren Jörgl“, wie in Kärnten. Empathie ist beim Kaiser echt, nicht wie bei seinen Vorgängern Kalkül

umo10
8
26
Lesenswert?

Alles vergossene Milch

Jetzt heißt es alle impfwillige so schnell wie möglich impfen. Schön wäre es auch, wenn der elektronische Impfpass die höchste Priorität der Beamten bekommen würde

CloneOne
4
16
Lesenswert?

Wieso extra Impfpass?

Jeder besitzt eine ECard. Die paar Bits kann man auch darauf speichern bzw im System. Ach ja , ich vergaß: sowas kann Österreich nicht. Keine Hardwar u KnowHow nur Blabla und Mimimi.

future4you
6
46
Lesenswert?

Nicht mit nackten Fingern auf andere zeigen

Dass eine Pandemie, die mit einer derartigen Wucht über unseren Planeten hinwegfegt, alle Verantwortungsträger am linken Fuß getroffen hat, sieht man in allen Staaten dieser Welt.
Es ist passiert und passiert leider noch immer, dass hier, meist um von der eigenen Unfähigkeit abzulenken, über den politischen Mitbewerber hergezogen wird und dieser bekämpft wird, anstatt gemeinsam den wahren Feind, das Virus zu bekämpfen. Auch in Kärnten war man verleitet aus vollen Rohren Richtung Wien zu schießen.
Wenn man was kritisieren kann, dann das, weshalb es nicht schon längst nationale und internationale Pläne in der Schublade gab für solche Pandemien, wo damit doch so sicher zu rechnen war, wie mit dem 100jährigen Hochwasser. Die Hauptkritisierer der aktuellen Bundesregierung stellten doch erst kürzlich die Gesundheitsministerinnen. Und von keiner der beiden konnte man irgendeinen Ansatz hören, bzw. Maßnahmen zum Schutz gegen eines der größten Gefährdungspotenzials der Menschheit erkennen.