Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Skurriler Vorfall Anti-Corona-Demo in Wolfsberg war nur ein "Spaziergang"

Rund 30 Personen, manche von ihnen trugen Schilder mit Sprüchen, marschierten Freitagnachmittag Klagenfurter Straße entlang. Gegenüber Polizeibeamten gaben sie an, sie würden hier lediglich spazieren gehen.

Die Polizei forderte die "Spaziergänger" auf, nachhause zu fahren
Die Polizei forderte die "Spaziergänger" auf, nachhause zu fahren © KLZ/Weichselbraun
 

Freitag gegen 15.30 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass in der Klagenfurter Straße in Wolfsberg mehrere Menschen gegen Corona-Maßnahmen demonstrieren würden. Als die Beamten kurze Zeit später eintrafen, waren dort tatsächlich rund 30 Personen auf dem Gehweg unterwegs. Manche hatten Schilder umgehängt, unter anderem mit der Aufschrift "Leben ohne Masken".

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hanst99
0
17
Lesenswert?

Der Tiergarten vom lieben Gott ist groß

Einfach ignorieren das ist die größte Strafe für diese Leute

zeus9020
12
45
Lesenswert?

SO LANGE...

...sich Behörden und deren Organe auf den Koof schei.... lassen, weil wir ja ach sooo demokratisch sind (Anm.: ich verstehe Bus heute nicht, was das mit Demokratie und nicht vielmehr mit Dummheit oder Unfähigkeit zu tun hat), so lange wird es derart schwachsinnige Auswüchse geben. ABSTRAFEN - nur derart kann der Verblödung - und Gefährdung anderer - entgegengewirkt werden...

walterkaernten
14
80
Lesenswert?

MASKENVERWEIGERER

DIe 30 Personen sollten ÖFFENTLICH bestätigen, dass sie im falle einer CORONAERKRANKUNG KEINE ärztlich hilfe in anspruch nehmen.