Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

20 Dealer angeklagtDrogenprozess begann mit Coronatests und technischer Panne

Die Justiz tut alles, um den Großprozess gegen eine Klagenfurter Dealerbande durchzuführen. Heute gab es Coronatests für alle Prozessbeteiligten und eine Videoübertragung. Erste Geständnisse folgten.

Die Angeklagten sind per Video im Gerichtssaal dabei
Die Angeklagten sind per Video im Gerichtssaal dabei © Markus Traussnig
 

Der größte Drogenprozess den es je in Kärnten gab, ist für das Landesgericht Klagenfurt weiter eine große Herausforderung. 20 Mitglieder einer nigerianischen Drogenbande wurden angeklagt. Den drei Bossen droht eine lebenslange Haft. Inklusive der Geschworenen, der 20 Verteidiger, der Dolmetscher und Richter gibt es bis zu 80 Prozessbeteiligte an einem Verhandlungstag. Was in Zeiten des Lockdowns ein Problem ist, Abstände und Sicherheitsstandards einzuhalten, ist nicht einfach. 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen