Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im MutterschutzZu wenig Wochengeld: Frau klagt Gesundheitskasse

Wegen Kurzarbeit fällt eine schwangere Kärntnerin im Mutterschutz um viel Geld um. Arbeiterkammer klagt die Gesundheitskasse.

© lilo - Fotolia
 

Vater Staat wollte, dass werdende Mütter keinen Nachteil durch die Coronakrise haben. Doch jetzt ist bei einer Kärntnerin genau das Gegenteil passiert: Die schwangere Frau fällt um tausende Euro Wochengeld um. Mithilfe der Arbeiterkammer (AK) zieht sie vor Gericht. Geklagt wird die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK), weil die für die Auszahlung des Wochengeldes zuständig ist, bestätigt AK-Juristin Michaela Eigner-Pichler.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren