Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusNeuer Lockdown: Mehr Kritik als Lob aus Kärnten

Landeshauptmann enttäuscht, dass auch Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen schließen müssen. "Nachhaltiger Schaden für Kinder", so Kaiser. ÖVP sieht ohne Maßnahmen "Flächenbrand", Team Kärnten ortet einen "Super-Gau" für Schüler, die FPÖ einen "Bildungsknockdown".

Schließungen und Sperren werden noch viel rigoroser
Schließungen und Sperren werden noch viel rigoroser © Markus Traussnig
 

"Das ist eine sehr ernste Situation", sagte Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) Samstagabend kurz nach dem von der Bundesregierung verkündeten zweiten Lockdown. "Wir müssen alles daran setzen, uns selbst und damit andere zu schützen, um unsere Gesundheit und das Versorgungssystem im Allgemeinen aufrechtzuerhalten."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren