Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Teure SanierungLandtagsabgeordneter wegen Untreue angeklagt

Ärger für Kärntner Politiker Ferdinand Hueter (ÖVP) nach Sanierung des Mehrzweckhauses in Berg im Drautal. Angeklagter Schaden: rund 121.000 Euro. „Ein gewisser Landesrat wird sich noch wundern“, sagt Hueter.

Ferdinand Hueter weist alle Vorwürfe zurück
Ferdinand Hueter weist alle Vorwürfe zurück © Markus Traussnig (Archivfoto)
 

Treff.Berg heißt das Mehrzweckhaus in der Gemeinde Berg im Drautal. Vor mehr als drei Jahren wurde es, nach einer umfassenden Sanierung, mit einem großen Fest wiedereröffnet. Zum Feiern ist seinem „Erfinder“, dem ehemaligen Berger Bürgermeister Ferdinand Hueter (ÖVP), derzeit wohl nicht zumute.

Kommentare (3)
Kommentieren
Horstreinhard
2
5
Lesenswert?

Was wird ihm vorgeworfen?

Dass er während des Umbaus Entscheidungen getroffen hat, ohne den Gemeinderat zu fragen?
Wie lange dauert es, bis eine Sitzung ordnungsgemäß einberufen wird und wie lange hat man Zeit für Entscheidungen?
Persönliche Bereicherung hat es jedenfalls keine gegeben.
Schwer nachvollziehbar, das Theater...

Bond
1
6
Lesenswert?

Komiker

Er sagt nur Tal Silberstein.

hermyne
1
7
Lesenswert?

Typisch

Schuld sind immer die Anderen. Es gilt, wie üblich, die Unschuldsvermutung!