Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Verurteilter kollabierteUrteil im Klagenfurter Terror-Prozess: Neun Jahre Haft für 41-Jährigen

Im spektakulären Terroristen-Prozess am Landesgericht Klagenfurt gab es am Mittwoch ein Urteil. Über den Libanesen wurde sofort nach Urteilsverkündung Untersuchungshaft wegen Tatbegehungs- und Fluchtgefahr verhängt.

Terror-Prozess in Klagenfurt: Der verurteilte Libanese kollabierte nach dem Urteil und wurde von der Rettung abtransportiert
Terror-Prozess in Klagenfurt: Der verurteilte Libanese kollabierte nach dem Urteil und wurde von der Rettung abtransportiert © Krainz
 

Im Terror-Prozess gegen einen Libanesen in Klagenfurt gab es am Mittwoch ein Urteil. Der Angeklagte, 41-jähriger Libanese, der als Asylant nach Kärnten gekommen ist, musste sich wegen krimineller Organisation, terroristischer Vereinigung und Ausbildung für terroristische Zwecke vor Gericht verantworten. Er wurde zu neun Jahren Haft verurteilt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen