Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

768 Tonnen eingesammeltDer "Müllberg" auf Kärntens Autobahnen wächst weiter

Im mehr als 260 Kilometer langen Kärntner Autobahnnetz müssen rund 120 Mitarbeiter der vier Autobahnmeistereien immer wieder zum Müllsammeln eingesetzt werden.

Die Asfinag hat die Aktion "Ich bin eine Autobahn – kein Mistkübel" ins Leben gerufen
Die Asfinag hat die Aktion "Ich bin eine Autobahn – kein Mistkübel" ins Leben gerufen © Asfinag
 

Jedes Jahr fallen tausende Tonnen Müll auf den 56 Asfinag-Rastplätzen und 87 Raststationen sowie entlang der Autobahnen und Schnellstraßen an. Insgesamt waren es 8687 Tonnen im Jahr 2029. Damit zeigt sich im Vergleich zu 2018 ein leichter Rückgang. „Die Tonnen an Müll machen dennoch deutlich, dass Maßnahmen zur Müllreduktion dringend nötig sind“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Kommentare (1)
Kommentieren
ichbindermeinung
0
1
Lesenswert?

verpflichtende Straßenrand- Flurreinigungen

alle Kinder/Schüler/Studenten sollen in Ö verpflichtend 2x im Jahr an Straßenrand-/Flurreinigungen teilnehmen müssen, sodass sie nachhaltig fürs Leben lernen und sie mit eigenen Augen sehen wie verdreckt das Land ist. Das wäre ein weltweites Vorzeigeprojekt u. zur Nachahmung empfohlen und kostet genau nichts