Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach FirmenpleiteDeutsche Anwältin fordert 711.000 Euro von Ex-FPÖ-Politiker

Karl Pfeifenberger, ehemaliger Kärntner Landeshauptmannstellvertreter, hat 1,5 Millionen Euro Schulden und Privatkonkurs angemeldet. Unter den Gläubigern ist auch eine deutsche Juristin.

Karl Pfeifenberger hat 1,5 Millionen Euro Schulden
Karl Pfeifenberger hat 1,5 Millionen Euro Schulden © APA/Eggenberger
 

Auf die Pleite seiner Firmen folgte die private: Über Karl Pfeifenberger wurde am Landesgericht Klagenfurt ein Schuldregulierungsverfahren eröffnet. Der ehemalige Landeshauptmannstellvertreter und Finanzreferent Kärntens (2001 bis 2005) ist pleite.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

GordonKelz
1
16
Lesenswert?

DER KÄRNTNER VERSCHWINDIBUS....

....nie wurde geklärt, warum er wirklich über
Nacht die Landesregierung verließ....
Gordon Kelz

Peterkarl Moscher
0
8
Lesenswert?

GordonKelz

Lieber Gordon, Deine Frage ist sicher richtig wurde nie geklärt
nur bevor er bei Haider in die Regierung kam war er
Geschäftsführer bei der Hendl Firma Wech in St.Andrä , und
Frau Wech war damals sehr froh das er gehen mußte!
Sie hatte auch mit dem Hendlfanger keine Freude mehr,
soviel zur Geschichte des Herrn Pfeifenberger .

GordonKelz
0
7
Lesenswert?

Genau solche hat Haider gebraucht....

...die bedingungslos alles machten was er wollte ....
Gordon Kelz

SoundofThunder
1
38
Lesenswert?

🤔

Der ist nicht Pleite. Der hat nur alles seiner Frau überschrieben.Wohnt er , wenn er Pleite ist, auch in einer seiner finanziellen Möglichkeiten entsprechenden Wohnung? Ich glaube nicht.