Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anzeige bei Staatsanwaltschaft40.000 Euro veruntreut: Mitarbeiterin der BH St. Veit geständig

Die interne Revision und die Finanzbuchhaltung des Landes haben den Sachverhalt in einer Erstprüfung untersucht, die Ergebnisse bestätigen das Geständnis.

Das Geld wurde aus der Kasse genommen und durch Buchungen auf Verrechnungskonten ausgeglichen
Das Geld wurde aus der Kasse genommen und durch Buchungen auf Verrechnungskonten ausgeglichen © fotolia
 

Wegen des Verdachts der Veruntreuung durch eine Mitarbeiterin in der Bezirkshauptmannschaft St. Veit erstattete die Landesamtsdirektion bei der Staatsanwaltschaft Anzeige. Die Frau legte zuvor bei der Behördenleitung ein Geständnis ab. Demnach hat sie in den vergangenen eineinhalb Jahren rund 40.000 Euro veruntreut.

Kommentare (2)

Kommentieren
vandiemen
0
0
Lesenswert?

In ärztlicher Behandlung?

Windige Anwälte werden der Dame sicher raten dass sie psychische Probleme hat. Dadurch verminderte Schuldfähigkeit und bla bla bla....

Civium
0
16
Lesenswert?

So wie der Acker verdorben wird durch Unkraut, wird der

Mensch verdorben durch seine Gier!

-Buddha.