Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zwischen Velden und Pörtschach22-jährige Lenkerin starb bei Autounfall

Junge Frau aus Pörtschach kam aus Richtung Velden und prallte bei Bad Saag frontal gegen eine Betonwand. Die 22-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle, ihre Beifahrerin wurde schwer verletzt.

An der Unfallstelle wurden Kerzen aufgestellt
An der Unfallstelle wurden Kerzen aufgestellt © KLZ/Weichselbraun
 

Eine 22-jährige Kärntnerin aus Pörtschach ist in der Nacht auf Sonntag in Techelsberg (Klagenfurt-Land) bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Das Unfalldrama ereignete sich kurz nach 1.30 Uhr auf einer bekannten Strecke zwischen Velden und Pörtschach. In der Kurve vor der Unterführung Saag, kam die junge Frau von der Straße ab und prallte laut Polizei frontal gegen die Betonwand der Unterführung. Sie war von Velden kommend Richtung ihrer Heimatgemeinde Pörtschach unterwegs, als es zu dem Unfall kam.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen
umo10
5
4
Lesenswert?

Fehlplanung!

Wer hat sich so eine Eisenbahnunterführung ausgedacht ??:-o wir haben doch alle schon gelernt, dass Tunnelportale auf Autobahnen Betonleitwände brauchen und keine Aufprallpuffer!!! Da gibt es scheinbar einen Oberschlauen bei der ÖBB. Wohl derselbe, der die fast einspurige Unterführung in Faak am See ohne! Fussgänger-und ohne! Radweg geplant hat. Gottseidank hat man im Anschluss bald einmal den Bahnhof Faak erneuert, so konnte man dort, hunderte Meter weiter, eine weitere teure Unterführung, extra für Rad und Gehweg anbauen, die Bevölkerung war nämlich schon auf 180. Bin schon neugierig wie „kostengünstig“ der nächste bahnschrankenübergang „optimiert“ wird