Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusVier Corona-Neuinfektionen in Kärntner Heimen

Im Zuge einer Testreihe in Pflege- und Behindertenheimen wurden in Kärnten vier Corona-Neuinfektionen evident. Insgesamt gibt es somit fünf Infizierte in Kärnten.

Coronavirus - COVID-19 Klinikum Klagenfurt Covid Rachenabstrich Abstrich Labor Probe Corona Test
Vier neue Coronafällle wurden bestätigt © 
 

In Kärnten ist die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen wieder auf insgesamt fünf gestiegen. Wie das Land Kärnten mitteilt, wurden vier Neuinfektionen verzeichnet, und zwar jeweils eine in den Bezirken St. Veit an der Glan und Klagenfurt-Land sowie zwei in Villach. Bis Sonntag hatte es nur eine infizierte Person in Kärnten gegeben.

Kommentare (13)

Kommentieren
frogschi
8
9
Lesenswert?

Bitte um Ergänzung

Da 5283 scheinbar gesunde Menschen getestet wurden, wäre es für eine Meinungsbildung hilfreich folgendes zu wissen:
Welche Art der Testung?
Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit ein falsch positives Ergebnis zu bekommen (Selektivität, Spezifität)?

Buchsbaum Manfred
3
16
Lesenswert?

"Schwach positiv"

Vielleicht wollte das Virus nur kurz Hallo sagen. 😉

Anasindahamas
1
11
Lesenswert?

Naja,

das ist so wie " ein bisschen schwanger" ..

wjs13
1
10
Lesenswert?

Danke Kleine, geht doch

Mit Vervollständigung der Informationen von heute früh sind meine sämtlichen Kommentare weiter unten gegenstandslos.
Kann die Bedenken einiger Poster bez. Verletzung der Privatsphäre auch jetzt nicht nachvollziehen. Alle sind weiter anonym, niemand hat jetzt einen Nachteil und alle die schon den Beginn der 2. Welle befürchteten können sich wieder beruhigt zurücklehnen.
Wenn die Konfirmationstests auch noch negativ sind, bliebe es dabei, dass Kärnten morgen die 14 Tage COVIDfrei feiern kann.

walterkaernten
1
18
Lesenswert?

CORONA INFO

Jetzt 14.29 sehr offene und gute information in der KLEINEN ZEITUNG.
Passt so super.

fliegenpilz123
10
79
Lesenswert?

Muss etwas Gift verspritzen

weil wenn man im nachhinein so hört wie so manche die Regelungen einfach umgangen sind dann wird man "zwida".Und jetzt heisst es bei diesen Leuten Normalzustand wie eh und jäh,is eh nix passiert,jetzt tun wir wieder so wie immer ohne Rücksicht auf Irgendjemanden.Fordert man noch ein wenig Vorsicht ein wird man müde belächelt......☹

fliegenpilz123
10
43
Lesenswert?

Vielleicht waren sie in Italien

auch bei "geschlossenen" Grenzen war angeblich einiges möglich. . .

Klgfter
4
13
Lesenswert?

oder womöglich in wien ?

könnte ja auch sein und naheliegend …..

VH7F
3
20
Lesenswert?

Vielleicht waren sie bei einem Wirt in Villach oder Velden?

Oder beim Billa oder in der Kirche? Fragen über Fragen.

wjs13
6
34
Lesenswert?

Wie immer unvollständige Information

Achtung message control.
Transparenz: Fehlanzeige.
Wir werden weiter nicht für Wert befunden die entscheidenden Informationen zu Cluster und Infektionsort zu erfahren

crawler
11
22
Lesenswert?

Also

ich glaube nicht, dass gerade LH Kaiser unvollständig informiert. Andererseits mal ehrlich: Was würde das dem Einzelnen nützen? Würde er in der betroffenen Ortschaft/Stadtteil nicht mehr ausser Haus gehen? Sollten Name und Adresse des Infiszierten öffentlich bekannt gegeben werden um ihn und sein Umfeld für längere Zeit zu meiden? Wenn bei jemandem Corona festgestellt wird, werden sowieso auch seine Bezugspersonen getestet. Wichtiger ist wohl mehr das eigene Umgehen mit Corona.

wjs13
9
6
Lesenswert?

Einen Hotspot zu meiden

ist sicher effizienter als die komischen Masken zu tragen, über deren Wirkung sich die "Experten" bis heute noch nicht einig sind.
Z.B. ist eine Wienreise aktuell wirklich nicht empfehlenswert, denn wohl ziemlich alle Neuinfektionen geschehen dort oder haben dort ihren Ursprung.

GordonKelz
5
38
Lesenswert?

Das Virus " köchelt "....

...so vor sich hin....
Gordon