Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Für MitarbeiterTourismusregion Wörthersee startet mit Coronatests

Ab sofort können Betriebe Mitarbeiter, die direkt am Gast arbeiten, wöchentlich auf Corona testen lassen. Die Kosten trägt der Bund, die Koordination übernimmt das Rote Kreuz.

Der Abstrich selbst dauert nur wenige Sekunden, danach wird die Probe eingeschickt und ausgewertet © Helge Bauer
 

Auch wenn sich ein Gang vor die Türe derzeit eher nach Herbst anfühlt, beginnt Montag der meteorologische Sommer – normalerweise Hochsaison für den Kärntner Tourismus. Um sich trotz Corona attraktiv für Touristen präsentieren zu können, wollen Bundesregierung und Wirtschaftskammer ab Juli möglichst flächendeckend Mitarbeiter im Tourismus, die direkt am Gast arbeiten, regelmäßig auf das Corona-Virus testen.

Kommentare (2)

Kommentieren
pianofisch
0
1
Lesenswert?

Und wozu?

1. Der Gast fürchtet sich nicht latent vor Corona sonst würd er gar nicht verreisen.
2. Falls er sich doch fürchtet: Wenn dann vor der Ansteckung von anderen Gästen. In Ausflugszielen
o.ä. Am wenigsten vor dem Personal.
3. Falls er sich doch auch vor der Ansteckung beim Personal fürchtet, hat er immer noch keine Sicherheit. Der Test des Personals liegt vielleicht Tage zurück. Dazwischen hätte es ja zu einer Infektion kommen können.
Also Frage: Was soll die Aktion bringen ?

Klgfter
1
4
Lesenswert?

sehr sinnvoll ......

dient aber auch nur dazum, um nach dem ersten fall von einschleppung durch an touristen sagen zu können , wir warens nicht wir sind ja alle getestet .......

und nach test werden dann alle in quarantäne gehalten wie die masthühner ? und alle 3 tage neu getestet ?

des is einfach nur a alibiaktion ohne mehrwert !