Trotz Corona-KriseTrainingsmöglichkeit für Schwimmer und Triathleten in Kärnten geschaffen

Landeshauptmann und Landessportdirektor präsentieren Kooperation von Triathlonverband und Schwimmverband mit Stadtgemeinde Radenthein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kärntens Asse rund um Heiko Gigler können das Training aufnehmen
Kärntens Asse rund um Heiko Gigler können das Training aufnehmen © (c) APA/EPA/Tim Brakemeier (Tim Brakemeier)
 

Die Corona-Krise macht auch das Training von Sportlerinnen und Sportlern zur enormen Herausforderung. In Kärnten ist es jetzt gelungen, eine Lösung für die Schwimmer und Triathleten im Leistungs- und Spitzensportbereich zu finden. Das teilen heute, Samstag, Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer mit.

Kommentare (1)
Anasindahamas
0
3
Lesenswert?

Naja,

die aktuelle Wassertemperatur im Wörthersee beträgt 18 °C.
Mit den für Triathleten obligaten Neoprenanzügen sollte das doch optimale Trainingsbedingungen sein..