Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-Betten in Kärnten„Wir sollten die Notquartiere nicht benötigen“

Kapazitäten für Corona-Patienten in Kärnten sind derzeit ausreichend, man sollte ohne die Betten in Notquartieren auskommen. In der Kabeg laufen bereits die Planungen für die Zukunft.

Wolfgang Schantl koordiniert die Krankenhäuser in der Corona-Krise © Helmuth Weichselbraun
 

Feldbetten in der Tennishalle neben dem Klinikum, im Sportpark Klagenfurt und in der Villacher Stadthalle. Bei den Planungen für die medizinische Betreuung von Corona-Patienten haben sich die Verantwortlichen in Kärnten auch auf den Extremfall vorbereitet. Angesichts von Rückgängen bei den Neuinfektionen werden diese Notquartiere wohl nicht gebraucht – auch wenn die Zahl der Intensivpatienten in Österreich steigt und es oft sehr schwere und langwierige Krankheitsverläufe gibt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren