Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusGrenzübergänge zu Slowenien teilweise gesperrt

Nur der Karawankentunnel und der Loibltunnel bleiben 24 Stunden täglich geöffnet, an kleineren Übergängen kommt es ab Mittwoch zu Einschränkungen.

Der Grenzübergang Grablach wird nur noch von 5 bis 23 Uhr geöffnet sein
Der Grenzübergang Grablach wird nur noch von 5 bis 23 Uhr geöffnet sein © Tamina Katz
 

Kärntens Grenzübergänge zu Slowenien werden ab morgen, Mittwoch, teilweise gesperrt. Wie die Polizei am Dienstag gegenüber der Austria Presse Agentur (APA) mitteilte, bleiben nur der Karawankentunnel (A11) und der Loibltunnel (B91) 24 Stunden täglich geöffnet, an kleineren Übergängen kommt es zu Einschränkungen. Die Kontrollen sollen weiterhin so wie bisher, also ohne flächendeckende Gesundheitschecks, über die Bühne gehen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren