AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Kärnten Alarmierende Zahlen: Drogenlenker sind auf dem Vormarsch

Suchtgift und Medikamente rauben Autofahrern die Sinne. In Kärnten wurden im Vorjahr 196 Drogenlenker ertappt. Im Österreichvergleich ist das eine hohe Zahl.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Drogen und Medikamente hinter dem Lenkrad sind unaufhaltsam im Vormarsch
Drogen und Medikamente hinter dem Lenkrad sind unaufhaltsam im Vormarsch © juefraphoto - stock.adobe.com
 

"Es gibt sie: Autolenker, die während der Fahrt einen Joint rauchen und bei einer Kontrolle behaupten, es sei nur eine selbstgedrehte Zigarette gewesen. Beeinträchtigungen von Verkehrsteilnehmern durch Suchtgifte und Medikamente werden für uns verstärkt zum Thema“, sagt Horst Binder, Fachbereichsleiter in der Verkehrsabteilung der Landespolizeidirektion. Seit Jahrzehnten ist der 59-Jährige als Verkehrspolizist im Einsatz und zieht eine ernüchternde Bilanz: „Ob bei den Drogen oder beim Alkohol. Die Zahl der Unbelehrbaren ist erschreckend hoch.“

Kommentare (2)

Kommentieren
reinhard eberhart
0
0
Lesenswert?

prävention leben retten

und jetzt frage ich, was soll an der idee, ein rauschtaxi ein zuführen schlecht sein? der eine meinte, meine faschingsidee wäre unseriös und der andere meinte, damit annimiere ich zum saufen. schnapsideen der tatsachenverdreher sage ich. es wird zeit, dass darüber ernsthaft nachgedacht wird und nicht jährlich die statistik angeschaut wird. wir müssen handeln. und ich sage, wenn jemand nur einen einigen schweren verkehrsunfall verhindert, weil er berautschte nach hause bringt, dann wäre das ein glück für uns alle. aber nein. die wichtigtuer müssen immer zuerst eine gute idee verdonnern...wir fahren trotzdem und leider sprechen die zahlen die sprache der realität. schon einmal nachgedacht, dass prävention nicht den kranken allein schützen soll, sondern vielleicht auch gesunde. und nicht nur jene, die broschüren schreiben, die von den berauschten gar nicht gelesen werden können...diskutieren und denken wir bitte weiter. ich mache munter und manche dürfte ich aufgeweckt haben...

Antworten
Amadeus005
2
1
Lesenswert?

Gibt’s schon immer

Nur anstatt Droge Alkohol wohl mehr illegale Drogen.

Antworten