AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Neue MethodeWarum die Zahl der Grippekranken in Kärnten "explodiert" ist

Eine neue Erhebungsmethode der Krankenkasse lässt die Krankenstände stark ansteigen. Das Ziel ist eine Vereinheitlichung.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© Sebra - stock.adobe.com
 

Vergleicht man die Zahlen der Grippekranken aus den beiden vergangenen Kalenderwochen, könnte man von einer regelrechten Explosion sprechen. 858 Menschen mussten in der Kalenderwoche 5 das Bett hüten, 83 Menschen waren laut Gesundheitskasse wegen „echter Grippe“ im Krankenstand. Ende der vergangenen Woche waren es plötzlich 3959 bzw. 291 Erkrankte. Auch wenn sich die Grippewelle auf dem Höhepunkt befindet, ist der Anstieg der Zahlen nicht nur medizinisch zu erklären. Es wäre die mit Abstand schlimmste Grippewelle der vergangenen Jahre.

Kommentare (1)

Kommentieren
gonde
0
12
Lesenswert?

Das ist ja auch typisch, jedes Bundesland hatte eigene Richtlinien für die Erfassung von Grippepatienten!

Ob Bau, Gesundheit, Soziales etc., jedes Bundesland kocht sein eigenes Süppchen, damit die Ausgaben ja ständig (zu)hoch sind und entsprechendes personal versorgt werden kann. Nur an die Zahler dieses Mißstandes denkt keiner!

Antworten