Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Gasaustritt vermutet Sperre des Karawankentunnels wieder aufgehoben

Feuerwehreinsatz Donnerstagfrüh im Karawankentunnel auf der A11. Ein Lkw-Fahrer hatte Gasgeruch wahrgenommen und Alarm geschlagen. Mittlerweile konnte Entwarnung gegeben werden.

"Freie Fahrt" heißt es wieder auf der A11
"Freie Fahrt" heißt es wieder auf der A11 © KLZ/Weichselbraun
 

Donnerstagfrüh gegen 7.30 Uhr wurde im Karawankentunnel von zwei Fahrzeuglenkern Gasgeruch wahrgenommen. Sie verständigten unabhängig voneinander die Asfinag, die den Tunnel sperrte. Umgehend wurden die  Feuerwehren St. Jakob, Rosegg und Rosenbach alarmiert. Diese standen mit vier Fahrzeugen und 24 Mann im Einsatz. Auch von slowenischer Seite rückten zwei Fahrzeuge mit acht Mann aus.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen