AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Für Schaden zur Kasse gebetenFeuerwehr Kärnten: „Wir lassen Wrackteile künftig einfach liegen“

Nachdem eine Freiwillige Feuerwehr für einen Schaden zur Kasse gebeten wurde, wird die Arbeitsweise bei Einsätzen neu überdacht. Landesrat: "Versicherungen können sich anschnallen".

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Am Unfallort müssen die Feuerwehrleute binnen Sekunden die richtigen Entscheidungen und Maßnahmen treffen
Am Unfallort müssen die Feuerwehrleute binnen Sekunden die richtigen Entscheidungen und Maßnahmen treffen © Thaut Images - stock.adobe.com
 

Retten, Löschen, Schützen, Helfen, Bergen – das sind die gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben der Feuerwehr. Die 21.000 Kärntner Helfer werden sich in Zukunft jedenfalls hüten, zusätzliche Dienste zu leisten.

Kommentare (38)

Kommentieren
paulrandig
1
5
Lesenswert?

Beim Löschwasserschaden...

...könnte doch die FF der Versicherung von deren Forderungen den Wert abziehen, der durch das Löschen gerettet wurde.
Hätte man nicht gelöscht, müsste nun wahrscheinlich das gesamte Gebäude und auch Nebengebäude, vielleicht die halbe Ortschaft bezahlt werden. Das vom Löschwasserschaden abgezogen, und die Versicherung wäre ordentlich im Minus...

Antworten
edug16
4
12
Lesenswert?

Rätselhaft

Wieso hat die Haftpflichtversicherung "ungschauter" so schnell und soviel bezahlt ?
Eigenartig!

Antworten
wollanig
2
13
Lesenswert?

Weil sie muss,

ganz einfach. Recht und Moral sind eben verschiedene Dinge. Ich hoffe, dass die zwar zulässige aber zutiefst schäbige Vorgangsweise dieser Versicherung noch sehr leid und weh tun wird.

Antworten
zafira5
3
88
Lesenswert?

Frechheit:

Als erstes möchte ich den unermüdlichen Einsatz der
Feuerwehren erwähnen.
Sie setzen ihr eigenes Leben bei gewissen Einsätzen aufs Spiel.

Aber ein Vorschlag von mir:

Das die Feuerwehr nach einen Unfall verletzte Personen bergen
sehe ich als hervorragende Arbeit, aber dann sollen Sie ihren Einsatz beenden und für weitere Arbeiten wie Wrackteile einsammeln und
die Fahrbahn reinigen können sie ja der anwesenden Polizei und
den Schaulustigen Gaffern ihre Besen und sonstige Reiniungsmittel
zur verfügung stellen und abrücken.

Sollten sie gebeten werden noch irgendwelche weiteren Arbeiten
am Unfallwrack durchzuführen sollen sie dies nur nach Besichtigung
einens Sachverständigen der zuständigen Versicherung durchführen
und diese natürlich mit Verrechnung ihrer zusätzlichen Arbeitsleistung.

Noch einen Tipp an die Feuerwehren:
Sollte es einmal bei einer Versicherung brennen nicht mit Löschwasser löschen weil ansonsten die Gefahr besteht das
die Versicherung verursachte Schäden durch das Löschwasser in
Rechnung stellt.

Aber so sind die Versicherungen.
Kassieren sofort und wenn es ums zahlen geht so wenig
wie möglich und sagen " es war Eigenschuld und daher keine
Leistung von uns"

Antworten
huetteka1
1
68
Lesenswert?

Es tut mir Leid!

Aber wenn der Herr Fellner sagt die Versicherungen können sich jetzt anschnallen ist das absoluter Blödsinn! Die werden es ganz einfach an den Versicherungsnehmer umwälzen, da ja ihr Risiko/die Kosten höher geworden sind...
Ja WIR ALLE dürfen uns ab nächstes Jahr mit einer höheren Kasko oder Haftpflicht für Auto und Motorrad anfreunden. Bei JEDER Versicherung. Und das wegen einem übermotivierten Gutachter.

Sucht einfach einen Gutachter der ein Gegengutachten erstellt und lasst alles so wie es vorher war. Das wäre mein Wunsch.

Danke nochmal an alle Freiwilligen ohne die unser Land den Bach runtergehen würde. Wenn alle/viele ihr Amt niederlegen schauen wir alle ganz blöd aus der Wäsche...

Antworten
erstdenkendannsprechen
0
17
Lesenswert?

es wäre auch interessant gewesen,

welche versicherung das gewesen ist. dann könnte man dieser versicherung - zb durch aufkündigen der eigenen verträge und wahl einer anderen versicherung - das zeichen geben, dass dieses verhalten von den versicherungskunden nicht gewünscht ist.

Antworten
leopoldruecker
1
76
Lesenswert?

BITTE nicht

Bitte haben wir keine amerikanische Verhältnisse.
Bitte weiterhin so fleisige freiwillige Hände und Füße!
Bitte versucht eine andere Lösung!
So viel HERZ, MUT und LEISTUNG steckt in jedem Feuerwehrmann, hoffentlich bleibt das so! Lassen wir doch die Welt freundlicher gestalten und bleiben wir an einer Lösung interessiert.

Antworten
rkobald
0
51
Lesenswert?

Amerika

rückt näher

Antworten
freeman666
0
95
Lesenswert?

Interessant wäre welche Versicherung das ist?

Man könnte das Wohlwollen oder Missfallen einfach bei zukünftigen Vertragsabschlüssen berücksichtigen?

Antworten
Reipsi
0
28
Lesenswert?

Gemeinde bitte melden

an wenn wurde bezahlt ?

Antworten
Guccighost
1
93
Lesenswert?

Am besten wäre es in Zukunft

Nur mehr Personen retten und Objekte kontrolliert abbrennen lassen.
Die Versicherungen sollen zahlen

Antworten
caesarsalad
0
5
Lesenswert?

Versicherung

Und dann kommt die Versicherung und beklagt sich, dass durch Löschen etwas hätte gerettet werden können. Die richten es sich so wie es passt.

Antworten
gonde
8
6
Lesenswert?

"Die Versicherung soll zahlen", also wir alle werden das bezahlen! Host mi?

Spar dir also solche Sprüche.

Antworten
GustavoGans
0
29
Lesenswert?

Den gleichen Gedankengang

hatte ich auch.

Antworten
Airwolf
2
50
Lesenswert?

Vers.

Ich war wegen € 980 aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr tragbar.
Bin gekündigt worden.
Es wird aber alles KULANT bezahlt!!!!!!!!!!!!👎👎👎👎👎👎

Antworten
Nebelspalter
2
9
Lesenswert?

Gibt...

es eine Vorgeschichte?

Antworten
gonde
16
22
Lesenswert?

Keiner redet über den Fahrzeugbesitzer, der in einem Wrack noch Leder Inventar um 4.000.- findet.

Es der Versicherung meldet und die zahlt das auch noch.

Antworten
Legu
0
9
Lesenswert?

Es wäre/ ist...

hinterfragungswürdig, ob bei einem Totalschaden ausgerechnet die Ledersitze unbeschädigt hinterbleiben ?
Kann mir das mit " Hausverstand " schlecht ! vorstellen...
Also doch schön langsam in Rchtg. amerikanische Verhältnisse mit Klagen. Und zahlen dürfen wir es; alle Versicherten, daß ist gwiss !
Wie wäre es mit einer Fotodokumentation am Unfallort/ Wrack, dann kann man ja sehen was hin war !?

Antworten
Amadeus005
0
7
Lesenswert?

Totalschaden heißt ja nur was über die Kosten der Reparatur

Resteverwertung geht immer. Ob Ledersitze, Reifen, oder Rückfahrlicht.

Antworten
ber
3
43
Lesenswert?

@gonde

Der ehemalige Besitzer hat mir dem Fahrzeug nichts mehr zu tun. Das gehört jetzt der Versicherung.

Antworten
Dilandau
5
3
Lesenswert?

Was sind das so für Sachen,

die lt. Fellner im Ehrenamt untergegangen sind? Was will er den Versicherungen da in Rechnung stellen?

Antworten
Mein Graz
0
10
Lesenswert?

@Dilandau

Was glaubst du, wer wird in Zukunft das Auto aus dem Graben ziehen? Der Besitzer muss eine Firma beauftragen und das der Versicherung melden, die dann - je nach Versicherungsbedingungen - auch diese Firma bezahlen muss...

Antworten
Dilandau
1
4
Lesenswert?

Das seh ich auch so aber das beantwortet nicht meine Frage.

Vielleicht hab ich den letzten Absatz missverstanden aber so wie ich das versteh hat der Fellner in der Vergangenheit bei bestimmten Forderungen/Ansprüchen an Versicherungen "ehrenamtlich" darauf verzichtet und das will er wohl zukünftig nicht mehr machen und ein paar alte Sachen wieder aufrollen. Und ich hätt gern gewusst, was das so für Fälle wären.

Antworten
jameson
0
7
Lesenswert?

Weitere Beispiele....

....sind zum wie @mein Graz schon gesagt hat: wenn es um eine Fahrzeugbergung geht ist es Aufgabe der Feuerwehr das Fahrzeug zu sichern und ein Abrutschen/Umkippen/... zu verhindern bis ein Bergeunternehmen eintrifft. Meistens ist die Feuerwehr so kulant und bringt das Fahrzeug (sofern technisch möglich) wieder auf die Straße zurück. Ebenfalls nach Verkehrunfällen die "Reinigung" der Straße von Teilen/Trümmern um den Verkehr möglichst schnell wieder zum laufen zu bringen (auch ein Kulanzdienst der Feuerwehr obwohl es nicht deren Aufgabe ist). Kanalreinigungen stehen auch auf dieser Liste. Diese wären üblicherweise bei der Gemeinde zu bezahlen. Im Fall meiner Gemeinde wird dies auch gratis von der Feuerwehr erledigt. Grundsätzlich handeln wir Feuerwehrleute mit gutem Willen jedoch ist es wie in Fällen des Artikels nicht immer zu empfehlen.....leider

Antworten
cgross
0
5
Lesenswert?

Gemeinde

Kanalreinigungsarbeiten für die Gemeinde gehen ja in Ordnung, das Geld das die Gemeinde einspart wenn die Feuerwehr das übernimmt kommt ja eh durch das Budget der Gemeinde. Ich glaub auch nicht das ein Bürgermeister auf die eigene FF losgeht. Problematisch wird es wenn ein Fachunternehmen da Wettbewerbsverzerrung sieht...
Es ist traurig aber es muss jemanden geben an den abgewälzt werden kann. Vor Fahrzeugbergungen lassen wir bei der FF jedenfalls ein Dokument unterschreiben in dem wir darauf hinweisen, dass wir kein professionelles Unternehmen sind und für Schäden keine Haftung übernehmen, wird es nicht unterschrieben muss ein Abschleppunternehmen gerufen werden. >Was jetzt wünschenswert wäre, wäre ein Statement der Versicherungen die sagen, egal was der SV sagt, in dubio pro reo, also für die FF. Summa sumarum würde es durch eine Änderung der Hilfsbereitschaft der Freiwilligen für jeden teurer werden... ist leider so obwohl wir gerne helfen wo wir können um ein Problem unbürokratisch und rasch zu lösen.

Antworten
Geerdeter Steirer
7
67
Lesenswert?

Versicherungen sind zum Großteil wie die Kredithaie der Banken

Nur auf Profit und Gewinne aus, Leistungen welche erbracht werden müssen sind hinten angestellt, sind wie staatlich gesteuerte Betrüger!

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 38