AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Apotheker warnen„Arzneien-Engpass ist aktuell dramatisch“

Zahlreiche Medikamente derzeit nicht verfügbar. Patienten müssen auf Alternativen umstellen oder zurück zum Arzt. Kärntner Apotheken sind bemüht, aber machtlos.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Halbleere Schubladen in den Apothekerschränken. Lieferungen bleiben aus oder kommen verspätet
Halbleere Schubladen in den Apothekerschränken. Lieferungen bleiben aus oder kommen verspätet © diego cervo - stock.adobe.com
 

Gestresst sind Apothekerin Diana Waidmann und ihre Kollegen in der „Apotheke am Lindwurm“ in Klagenfurt dieser Tage. Weil zahlreiche Medikamente nicht verfügbar sind, muss sie Alternativen mit den gleichen Wirkstoffen auftreiben. Gibt es nur einen Erzeuger, wird der Patient zurück zum Arzt geschickt, um etwaige andere Behandlungsmöglichkeiten abzuklären. Die Kunden sind – vorsichtig formuliert – ungehalten und glauben, die Apotheke hätte geschlampt.

Kommentare (4)

Kommentieren
BernddasBrot
2
7
Lesenswert?

In Deutschland ist dafür vorgesorgt ,

zumal der Arzt den Wirkstoff angibt und die Apotheke das Medikament aussucht.

Antworten
BernddasBrot
2
2
Lesenswert?

In Deutschland ist dafür vorgesorgt ,

zumal der Arzt den Wirkstoff angibt und die Apotheke das Medikament aussucht.

Antworten
gonde
1
16
Lesenswert?

Da müßte die EU wieder einmal zusammen stehen und denen klar machen, daß es bei solchen Versäumissen keine Lizenz mehr für den ganzen EU Raum gibt.

Bei diesen Summen, da bin ich mir sicher, gibt es plötzlich wieder alle Medikamente. Sei es weil sie um die Gewinne fürchten oder bei solchen SUmmen die Konkurenz blitzartig eine Fabrik aufbaut. Money make the world go round!

Antworten
GordonKelz
0
17
Lesenswert?

Wieder ein Versäumnis der zuständigen...

...in der Politik! Keine Garantien mit Konzernen festgelegt, die machen was sie wollen und liefern dort wo mehr gezahlt wird. Das ist vorausschauende Politik!
Das einzige das passiert, die Medikamente sind wieder teurer geworden!
Gordon Kelz

Antworten