AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

18.600 Euro eingestreiftKärntnerin bezog jahrelang zu Unrecht Familienbeihilfe

Sie hatte vier Jahre lang Familienbeihilfe kassiert, die einer von ihr gepflegten Frau zugestanden war. Sechs Monate bedingte Haft.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Sechs Monate bedingte Haft, lautete das Urteil
Sechs Monate bedingte Haft, lautete das Urteil © APA/Georg Hochmuth
 

Eine 49 Jahre alte Kärntnerin ist am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt wegen schweren Betrugs zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt worden. Sie hatte vier Jahre lang Familienbeihilfe bezogen, die einer von ihr gepflegten Frau zugestanden war. Insgesamt kamen so mehr als 18.600 Euro zusammen. Vor Richter Dietmar Wassertheurer gab die Frau zu, das Geld zu Unrecht bezogen zu haben.

Kommentare (3)

Kommentieren
Bond
0
1
Lesenswert?

Leider

Da hat die Dame wahrscheinlich Pech gehabt. Die Anklage gegen Herrn Birnbacher wegen der verschobenen Millionen wurde wegen Verjährung eingestellt.

Antworten
Amadeus005
0
0
Lesenswert?

Wenn die Sachwalterschaft von Tante Mitzi auf Tante Zenzi übertragen wird

Dann kann das übersehen werden. Wenn das eine Rechtsanwaltskanzlei 4 Jahre nicht merkt, dann war da wohl etwas wenig Fachwissen beim Experten, oder?

Antworten
joe1406
0
9
Lesenswert?

wie jetzt?

Die Angeklagte nahm die Strafe an, die Staatsanwältin verzichtete auf Rechtsmittel und das Urteil ist trotzdem nicht rechtskräftig?

Antworten