AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Verträgt kein GlutenZöliakie: Junger Kärntner darf wegen Untauglichkeit auch nicht zum Zivildienst

Wer Zöliakie hat, darf nicht zum Bundesheer. Damit ist man aber auch vom Zivildienst ausgeschlossen. Änderung dieser Regelung wird gefordert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Wer angelobt werden will, sollte besser keine Unverträglichkeiten haben
Wer angelobt werden will, sollte besser keine Unverträglichkeiten haben © KLZ/Traussnig
 

Monatelang hat sich heuer ein Absolvent der Sozialberufsschule aus dem Bezirk Klagenfurt-Land auf seine Musterung vorbereitet. Vor allem Muskelaufbau stand auf dem Trainingsplan. Das erklärte Ziel war das Pionierbataillon in Villach. Bei der Musterung (offiziell heißt es Stellung) erfolgte dann jedoch die große Enttäuschung. Und es sollte nicht die letzte gewesen sein.

Kommentare (8)

Kommentieren
gintonicmiteis
3
8
Lesenswert?

Ähm... wo liegt das Problem?

Warum will der junge Herr unbedingt einen schlechtbezahlten, geschlechtsdiskriminierten Dienst machen? Ich wäre froh gewesen, meine Zeit nicht mit dem Wehrdienst vergeuden hätte zu müssen...

Antworten
lucie24
3
11
Lesenswert?

FSJ - Freiwilliges Soziales Jahr

6-12 Monate möglich. Im Grunde wie ein Zivildienst.

Wo ist das Problem? Hier fehlt es wohl an Informationen...

Antworten
paulrandig
7
14
Lesenswert?

Vorschlag:

Ehrenamtlich Sanitätsdienst machen.
Das bringt hohes gesellschaftliches Ansehen, das gute Gewissen sich nützlich zu machen und zu helfen und rückt so manche Selbstverständlichkeiten im eigenen Weltbild zurecht, wenn man mit Leid, Tod, aber auch Dankbarkeit und Hoffnung konfrontiert wird.

Antworten
calcit
3
13
Lesenswert?

Das ist ja das Dilemma...

...untauglich für das Bundesheer heißt auch keinen Zivildienst machen müssen. Obwohl es meiner Meinung nach durchaus „Untauglichkeiten“ gäbe die einen beschränkten Dienst als Zivildiener als auch als Soldat zulassen würde...

Antworten
joektn
2
8
Lesenswert?

🤔

Naja wegen dem Essen ist es schon ein Thema. Von den 3 Menüs gibt es meistens nur mehr eins aus Spargründen. Bei meiner letzten Übung wurden zb auch alle Veganer und Vegetarier heim geschickt, da man aus Kostengründen nur mehr ein Menü anbieten kann. War auch spannend...

Antworten
Kristianjarnig
2
2
Lesenswert?

@joektn

War früher(Anfang der 90er) ganz normal so. Ein Essen, ein Mann. Ausgesucht wurde eventuell im Offizierskasino(da fehlen mir gottseidank die Vergleiche), bei den Mannschaften gab es was es gab.

In einer modernen Welt sollte man meinen das es was glutenfreies/laktosefreies zum Beissen geben würde. Aber wann war unser Heer schon jemals modern.

In den 90ern haben wir uns mit Zeugs rumgeschlagen das aus der Ära des Vietnamkrieges(manches scheint live dabeigewesen zu sein so wie es ausgesehen hat ^^) und davor gestammt hat.
In den Jahren davor wird es nicht anders gewesen sein, derzeit können sie ja nichtmal mehr ihren Fuhrpark auf die Straße bringen was schon ein bißchen ein Armutszeugnis ist.

Das Heer braucht endlich eine Reform um wieder technisch auf mittlerem (west) europäischen Niveau anzulangen. Dazu gehört auch Menschen mit Glutenintoleranz(die ansonsten vollkommen gesund sind, meine Tochter hat das gleiche Problem) versorgen zu können. Die längst notwendige Umstellung auf ein Berufsheer ist sicher ein wichtiger punkt.

So oder so - man erwartet ja kein Sternemenü bei den Stoppelhopsern, aber es gibt mittlerweile genug fertig abgepackte glutenfreie Nahrung um Rekruten zu versorgen.

Antworten
cathesianus
23
21
Lesenswert?

Soll froh sein,...

... dass er den Präsenz- und Zivildienst nicht leisten braucht und sich in der Gesellschaft anderweitig nützlich machen!

Antworten
joektn
2
8
Lesenswert?

🤔

Also ich kenne sehr viele junge Burschen die sich drauf freuen und gerade bei den Pionieren macht man sinnvolle und gute Arbeit. Als Pionier gibt man der Gesellschaft extrem viel zurück, wie man derzeit ganz aktuell bei den Unwettern wieder gesehen hat. Wer hilft? Das Bundesheer mit den Pionieren. Dass das nicht sinnvoll sein soll, musst mal den Betroffenen erklären.

Antworten