AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Notrufe ohne NotKrankentransporte bringen das Rote Kreuz an seine Grenzen

Kärntner wählen immer häufiger ohne richtigen Grund die Notrufnummer 144. Die Gesundheitsnummer 1450 soll ab 1. November die unnötigen Notrufe abfangen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Das Rote Kreuz ist immer häufiger unterwegs – auch ohne Notfall
Das Rote Kreuz ist immer häufiger unterwegs – auch ohne Notfall © Fuchs/Kleine Zeitung
 

Bauchweh, Kopfweh oder einfach nur ein Gefühl der Übelkeit. Laut Rotem Kreuz die klassischen Fälle, bei denen das Wählen der Notrufnummer nicht unbedingt angebracht ist – und dennoch geschieht es. Dass die Menschen immer häufiger zum Handy greifen und 144 wählen, belegen die Zahlen. Exakt 97.638 Mal (265 Mal am Tag) wurde im Vorjahr ein „Notfall“ gemeldet. Um elf Prozent mehr als noch vor zehn Jahren. „Dass so etwas passiert, wird man nie ganz verhindern können. Früher haben die Menschen eher abgewartet und sind zum Hausarzt gegangen. Jetzt wird öfter der Notruf gewählt“, sagt Rotkreuz-Präsident Peter Ambrozy.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren