AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Im Freien überlebtRettungshündin "Myszka" fand Vermissten lebend auf

83-jähriger Mann überlebte kühle Nacht im Freien. Er wurde von Hundeführerin Gabi Kalbhenn und ihrer "Myszka" in der Nähe seines Wohnhauses im Morast liegend gefunden. Der Mann war ansprechbar.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Gabi Kalbhenn mit ihrer Rettungshündin "Myszka"
Gabi Kalbhenn mit ihrer Rettungshündin "Myszka" © Hundebrigade
 

"Es grenzt fast an ein Wunder, dass der Mann die Nacht im Freien überlebt hat", sagt Hundeführerin Gabi Kahlbhenn von der Landesgruppe Kärnten der Österreichischen Rettungshundebrigade. "Die Familie und alle, die dabei waren, haben vor Freude geweint, als meine Hündin Myszka den Mann gefunden hat."

Kommentare (2)

Kommentieren
claudia.fembek
0
29
Lesenswert?

Meinem Vater das Leben gerettet

Es ist für uns wie ein Wunder! Diese liebe Hündin und ihre Betreuerin hat meinem Vater heute das Leben gerettet. Eine weiter Nacht im Moor hätte er nicht überlebt. Mein Dank gilt Myszka und Frau Kalbhenn und natürlich allen an der fast 20stündigen Suche dauernden Beteiligten! Ihr und die Suchhunde seid ein Wahnsinn!

Antworten
GordonKelz
0
26
Lesenswert?

NA GUT, KLZ...endlich ist das Posten erlaubt!

Der Hundeführerin und besonders der Hündin " MYSZKA" herzliche Gratulation, wieder ein Leben gerettet!
Für alle Hunde - und sonstige Tierhasser am heutigen Welttierschutztag ins Stammbuch
Hoffen Sie inständig für sich selbst ,niemals in eine solche Situation wie der Bedauernswerte 83 jährige Mann in Velden zu kommen , um von einem gehassten Tier gerettet zu werden....!
Gordon Kelz

Antworten