AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KärntenWie ÖVP-Top-Ergebnis zu Problem bei Landtagswahl werden kann

Im Interview verweist die Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle darauf, dass das jetzige Nationalratswahlergebnis und Platz eins für die ÖVP zur Messlatte für die Landtagswahl 2023 wird.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle
Politologin Kathrin Stainer-Hämmerle © Zore
 

Was hat Sie am Kärntner Nationalratswahlergebnis überrascht?
KATHRIN STAINER-HÄMMERLE: Der letzte Mobilisierungsschub weg von der FPÖ ist stark ausgefallen. Die Hälfte der Stimmen ist zur VP gegangen, womit sich auch in Kärnten Platz eins ausgegangen ist. Die FP hat von hohem Niveau ausgehend stark verloren, ist immer noch über dem Bundesergebnis gelandet. Erwartungsgemäß haben Grüne und Neos weniger erreicht als bundesweit. Kleinparteien haben es in Kärntner schwerer. Die SP hat flächendeckend und auch in Villach nicht Platz eins geschafft. Hätte es eine Wendestimmung gegeben, hätte die SP profitieren können.

Kommentare (1)

Kommentieren
VH7F
3
12
Lesenswert?

Kaiser sitzt fest im Sattel

Darmann sollte kein Gegner für die ÖVP sein. Die Grünen werden wieder einziehen, wenn die Kandidaten passen.

Antworten