AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

18 Monate, zwei unbedingtKroate in Klagenfurt wegen Hitlergruß verurteilt

Ein 48-jähriger Kroate wurde am Donnerstag wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung in Klagenfurt verurteilt. Er hatte am Loibacher Feld betrunken vor einer Polizeibeamtin den Hitlergruß gezeigt.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Ein Kroate wurde wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung heuer beim Kroatentreffen am Loibacher Feld verurteilt (Archivfoto)
Ein Kroate wurde wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung heuer beim Kroatentreffen am Loibacher Feld verurteilt (Archivfoto) © KLZ/Markus Traussnig
 

Ein 48-jähriger Kroate wurde am Donnerstag am Landesgericht Klagenfurt wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung zu 18 Monaten Haft, zwei davon unbedingt, verurteilt. Der Mann hatte im Mai nach dem Kroatentreffen am Loibacher Feld bei Bleiburg den Hitlergruß gezeigt - und das direkt vor einer Polizeibeamtin. Der Mann bekannte sich schuldig. "Ich habe mit dem Alkohol übertrieben" und "nicht normal übelegt", sagte der 48-Jährige vor dem Schwurgericht unter Vorsitz von Richter Gernot Kugi.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen