AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Vater und Sohn vor GerichtWaffen für die Mafia: "Wir haben das nicht gewusst"

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen begann am Donnerstag ein Prozess gegen zwei Unterkärntner: Vater und Sohn sind angeklagt, weil sie einen Mafia-Clan über Jahre mit Waffen beliefert haben sollen. Beide bestreiten, der Prozess wurde vertagt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Landesgericht Klagenfurt Verhandlung Illegaler Waffenhandel
Die beiden Kärntner vor Gericht © (c) Weichselbraun Helmuth
 

Ermittler sind sich sicher: Es war einer der größten Waffenhändlerringe Europas. Und in dessen Zentrum stehen zwei Kärntner - Vater (73) und Sohn (47). Ende Juni hat die Staatsanwaltschaft (StA) Strafantrag gegen die beiden Männer eingebracht.

Kommentare (1)

Kommentieren
wahrheitverpflichtet
1
3
Lesenswert?

SCHEINHEILIGKEIT!

DIESER 2 Verbrecher gehört zusätzlich mit 5 Jahren bestraft was a
machen den Italiener mit Waffen jedes kleine Kind weiß was da unten los ist! DIE BEIDEN gehören nach Italien abgeschoben dort sollen sie mit den Mafiosos bzw den Mördern ihrer waffne zusammen lebenslang hinter gitter skrupellos für Geld Menschenleben durch ihre Geschäfte zu riskieren wahrscheinlich bekommen sie ein paar Monate und gehen dann ins Freigänger haus wo sie dann spazieren gehen!

Antworten