AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Villacher FrauenbandeMord an Pensionistin: Gibt es doch ein Geständnis?

Mord, Brandstiftung, Betrug: Prozess gegen drei Frauen aus dem Raum Villach könnte bereits im Herbst stattfinden. Der Anwalt der Hauptbeschuldigten rät seiner Mandantin zu einem Geständnis.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Die Hauptverdächtige im jetzigen Kriminalfall musste sich bereits früher vor Gericht verantworten
Die Hauptverdächtige im jetzigen Kriminalfall musste sich bereits früher vor Gericht verantworten © Raunig (Archivfoto)
 

"Sie war der Guru.“ Zu diesem Schluss kommt der Grazer Gerichtspsychiater Peter Hofmann. Sie, das ist eine 48 Jahre alte Frau, die im Zentrum des spektakulärsten Kärntner Kriminalfalls steht. Hofmann hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft Klagenfurt über die 48-Jährige und zwei weitere beschuldigte Frauen (44 und 61) ein Gutachten erstellt. Ihnen werden Mord, Brandstiftung und Betrug vorgeworfen. Laut Gutachter sind alle drei Frauen zurechnungsfähig.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren