Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zeitungspleite Ehemaliger KTZ-Eigentümer muss erneut vor Gericht

Staatsanwaltschaft Klagenfurt wirft 58-Jährigem in Zusammenhang mit der Zeitungspleite grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen vor.

Das ehemalige KTZ-Gebäude in Klagenfurt
Das ehemalige KTZ-Gebäude in Klagenfurt © KLZ/Markus Traussnig
 

Der ehemalige Eigentümer der "Kärntner Tageszeitung", Dietmar Wassermann, wird sich für die Millionenpleite der KTZ vor Gericht verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt wirft dem 58-Jährigen grob fahrlässige Beeinträchtigung von Gläubigerinteressen vor. Das berichtet die "Kronen Zeitung". Tina Frimmel-Hesse, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, bestätigt die Anklage.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen