AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

21 tote Rinder Behörde verhängt Tierhaltungsverbot gegen Landwirt (41)

Jener Feldkirchner Landwirt, auf dessen Hof in St. Nikolai Anfang Mai tote Kühe und Kälber gefunden wurden, darf künftig keine Tiere mehr halten.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Anfang Mai kam die Tiertragödie zutage
Anfang Mai kam die Tiertragödie zutage © Kleine Zeitung
 

Es war ein grausiger Fund, der vor eineinhalb Wochen auf einem Bauernhof in St. Nikolai bei Feldkirchen gemacht wurde. In einem total verdreckten Stall wurden 21 tote Rinder - 16 Kühe und fünf Kälber - teils stark verwest gefunden. Nachbarn hatten die Polizei gerufen, weil die Geruchsbelästigung immer schlimmer wurde. In einem Nebengebäude wurde später auch ein toter Hund entdeckt. Der 41-jährige Landwirt hatte sich zuvor in ärztliche Behandlung ins Krankenhaus begeben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen