AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Caritas-Chef Landau"Wir müssen pflegende Angehörige stärker entlasten"

Michael Landau, Präsident von Caritas Österreich, über die zunehmende Pflegeproblematik vor allem für Kärnten, notwendige zusätzliche Angebote und neue Einstiegsmöglichkeiten in den Pflegeberuf.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Präsident Landau (rechts) im Gespräch mit Herrn Leo und Kärntens Caritas-Chef Marketz im Eggerheim für Obdachlose  in Klagenfurt
Präsident Landau (rechts) im Gespräch mit Herrn Leo und Kärntens Caritas-Chef Marketz im Eggerheim für Obdachlose in Klagenfurt © KLZ/Weichselbraun
 

Was fällt Ihnen auf, wenn Sie in Kärnten Caritas-Einrichtungen wie das Eggerheim für Obdachlose besuchen? Gibt es Unterschiede zu anderen Bundesländern?
MICHAEL LANDAU: Das, was uns als Caritas ausmacht, ist die tägliche Arbeit von Mensch zu Mensch. Angebote wie hier im Eggerheim leben stark von Freiwilligenarbeit. Die Caritas Kärnten sucht Freiwillige. Es gibt in Österreich einen guten Grundwasserspiegel der Nächstenliebe. Wir sind als kirchliche Hilfsorganisation an den Ränder der Gesellschaft, an den Rändern des Lebens gefordert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren