AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Mason hatte es eiligLavanttalerin bekam ihr Baby im Auto

Melissa Weilguni schaffte es Montag nicht mehr rechtzeitig ins Krankenhaus. Ihre Schwester Jessica wurde an einer Bushaltestelle zur Geburtshelferin.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel lesen
  • Tägliches E-Paper lesen
  • Smartphone-App uneingeschränkt nützen
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Der kleine Mason und seine Mama sind wohlauf
Der kleine Mason und seine Mama sind wohlauf © Privat
 

Der kleine Mason hatte es am Montag besonders eilig. Seine Mama Melissa Weilguni brachte den Buben im Auto zur Welt - drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin. Doch der Reihe nach: Gegen halb 5 Uhr in der Früh hatte die Lavamünderin erste Wehen. "Ich bin aufgestanden, habe erst einmal abgewartet", sagt Weilguni, die bereits zwei Kinder - Allyson (6) und Samantha (1,5) - hat. Plötzlich wurden die Wehen dann immer stärker.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren