KärntenBakterienverdacht: Frierss "Hirschsalami" wird zurückgerufen

Wegen Bakterienverdachts wird das Produkt "Frierss „Hirschsalami“ 100g geschnitten" zurückgerufen.

© kk
 

Laut der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) wird das Produkt "Frierss „Hirschsalami“ 100g geschnitten" zurückgerufen. Es bestehe der Verdacht auf Vtec/Stec Bakterien. "Alle anderen Chargen und Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt für den Verzehr geeignet heißt es auf der Webseite der Ages.

Konsumenten, die Hirschsalami geschnitten mit der entsprechenden Chargennummer gekauft haben, können diese über den Handel oder direkt bei Frierss zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.