Villach-LandSiebenköpfige Familie musste aus Wohnung flüchten

Ein elektronischer Heizkörper fing plötzlich Feuer. Mann erlitt beim Löschen eine Rauchgasvergiftung.

es wird eng fuer die feuerwehr
Die Feuerwehren eilten zur Hilfe © 
 

Ein Brandmelder löste heute, Freitag, kurz nach Mitternacht in einem Abstellraum einer Wohnung in einem Mehrparteienwohnhaus in Ferndorf, Bezirk Villach-Land, Alarm aus. Ein elektrischer Heizkörper dürfte durch einen technischen Defekt zu brennen begonnen haben. Zu dieser Zeit befanden sich eine 36-jährige Frau, ihre fünf minderjährigen Kinder und ihr 29-jähriger Lebensgefährte in der Wohnung. Dieser versuchte den Brand selbstständig zu löschen und erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung. Der Brand wurde schließlich von den freiwilligen Feuerwehren Ferndorf, Gschriet und Fresach um zwei Uhr vollständig gelöscht.

Der 29-jährige wurde mit der Rettung ins LKH Villach eingeliefert. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Nach ausreichender  Belüftung der Wohnung durch die Feuerwehr konnte die Familie wieder in diese zurückkehren.

Kommentieren