AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

4022 BewerberNun schicken auch Emirate ersten Astronauten ins All

Die Raumfahrtagentur der Vereinigten Arabischen Emirate wurde erst 2014 gegründet, doch am 25. September sollen ihre ersten Astronauten ins Weltall geschickt werden.

Sultan al-Neyadi und Hazza al-Mansoori
Sultan al-Neyadi und Hazza al-Mansoori © (c) AP (Jon Gambrell)
 

Die Vereinigten Arabischen Emirate wollen am 25. September ihren ersten Astronauten ins Weltall schicken. Es sei der erste arabische Astronaut, der einen Kurzbesuch auf der Internationalen Raumstation ISS machen werde, teilte das emiratische Raumfahrtzentrum MBRSC am Montag mit. Die VAE haben erst vor knapp zwei Jahren ein eigenes Astronautenprogramm gestartet.

Aus insgesamt 4.022 Bewerbern waren mit Sultan al-Nejadi und Hassa al-Mansuri zwei Kandidaten für den ersten Flug eines Emiratis ins Weltall ausgewählt worden. Welcher der beiden Astronauten im September zur ISS fliegt, soll im Mai entschieden werden. Der Astronaut wird an Bord einer russischen Sojus zur ISS fliegen, dort acht Tage bleiben und Experimente durchführen.

Die VAE haben erst vor knapp zwei Jahren ein eigenes Astronautenprogramm gestartet
Die VAE haben erst vor knapp zwei Jahren ein eigenes Astronautenprogramm gestartet Foto © (c) AP (Jon Gambrell)

Das emiratische Weltraumprogramm solle einen Beitrag dazu leisten, die Wissenschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten weiterzuentwickeln, sagte der Generaldirektor des MBRSC, Jussuf Hamad al-Schaibani. Die Raumfahrtagentur der VAE wurde erst 2014 gegründet. Erst vor kurzem hatten die beiden Astronauten in Russland ein Überlebenstraining in der Wildnis absolviert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren