Vor EU-EntscheidÖsterreich wehrt sich mit vier Staaten gegen "grüne" Atomkraft

Nach dem Vorstoß mehrerer EU-Länder rund um Frankreich und Polen zur Anerkennung der Atomkraft als „grün“, wehren sich Österreich und vier weitere Staaten mit einer Petition. Noch heuer will Brüssel eine Entscheidung treffen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
AKW Grafenrheinfeld im Sonnenuntergang
Morgen- oder Abenddämmerung für die Atomkraft in Europa? Die Staaten sind gespalten © APA/DPA
 

Ausgerechnet in der heißen Phase der UN-Klimakonferenz in Glasgow, bei denen die EU an sich mit einer Stimme spricht, findet der Atomkraft-Streit innerhalb der Union einen neuen Höhepunkt. Wie berichtet, machen sich Frankreich, Polen und andere EU-Länder dafür stark, dass die Nuklearenergie in der Union als „grüne“ Energie anerkannt wird. Österreich und Deutschland hielten mit drei weiteren Staaten gestern dagegen.

Kommentare (10)
PoetschSt
0
3
Lesenswert?

Wir schaffen ein Blackout - locker

.

huckg
3
2
Lesenswert?

Energiesparen wäre auch eine Alternative

.

rochuskobler
4
8
Lesenswert?

Ohne Atomkraft kein Klimaschutz

..die Umweltromantiker werden auch noch aufwachen. Nicht nur in Europa, auch in Asien, Indien und Amerika plant und baut man neue moderne AKW. Nur damit kann die erforderlich CO2 Reduktion erfüllt und gleichzeitig der Energiebedarf gedeckt werden.

huckg
2
0
Lesenswert?

Gibt's dazu irgendeine Studie oder ist es nur ein Bauchgefühl?

.

watchdog1
4
4
Lesenswert?

Scheinheilig

Die Kleine Zeitung verteilt die Zeitschrift "Pragmaticus", welche zu 50 % zum Mateschitz Imperium gehört, und sich für den Einsatz der Atomkraft stark macht. Natürlich wissenschaftlich fundiert!? Wenn die Kleine Zeitung dem Einsatz von Atomkraftwerken kritisch gegenüber steht, dann sollte sie nicht aus finanziellen Interessen mit dieser Zeitschrift ihre Abonnement beglücken.

umo10
0
1
Lesenswert?

Vielleicht kann man Elon Musk dazu bewegen,

dass er die Brennstäbe ins Weltall befördert, dann sieht’s anders aus

wjs13
9
15
Lesenswert?

Österreichs hypokritische Grüne

Offiziell AKWs ablehnen, aber es reicht Volksschulmathematik um zu errechnen, dass deren grüner Strom niemals reichen wird und dann wird halt Atomstrom aus den Nachbarländern und Frankreich bezogen, um den Blackout zu vermeiden.

Gotti1958
3
4
Lesenswert?

Wjs

Dein Problem ist, dass du nur bis zur Nasenspitze denkst. Ich empfehle dir Fachliteratur, die erklärt dir wie es in Zukunft mit Mobilität und so weiter ausschaut. Turkises Parteibuch lesen ist zu wenig.

Markie2
8
16
Lesenswert?

Ja

Unsere Grünen wollen ja anscheinend Atomkraft, da sie in Österreich keine Wasserkraftwerke bzw. Windkraftwerke zulassen! Siehe die aktuellen Klagen! Jetzt fordern sie sogar einen Untersuchungsausschuss gegen erneuerbare Energie!

melahide
5
8
Lesenswert?

Selten

so einen Blödsinn gelesen