Coronalage in ÖsterreichZahlen steigen: 2590 Neuinfektionen, 16 Todesfälle

Vor genau einer Woche waren es noch 1390 neue Fälle. Auch die Anzahl der Coronapatienten in den Spitälern steigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AP
 

In Österreich sind in den vergangenen 24 Stunden (Stand: Dienstag, 9.30 Uhr) 2590 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Vor genau einer Woche waren es noch 1390 neue Fälle. Weitere 16 Menschen, die mit dem Virus infiziert waren, starben.

Die Zahl der Patienten auf den Normalstationen steigt. Derzeit befinden sich 934 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung - das sind um 20 mehr als am Montag gemeldet waren. Davon werden 219 auf Intensivstationen betreut, so das Innenministerium in seiner Aussendung.

16 weitere Menschen starben in Zusammenhang mit dem Coronavirus. im Sieben-Tages-Schnitt waren es täglich 10,9. In den vergangenen sieben Tagen wurden 76 Todesfälle registriert. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 11.196 Tote in Österreich gefordert.

Das Bundesland mit der höchsten 7-Tages-Inzidenz ist weiter Oberösterreich mit 268,8, gefolgt von Salzburg, Niederösterreich und Steiermark (250,6, 206,8 bzw. 177,3). Die niedrigsten Inzidenzen haben Tirol (149,7), Kärnten (143,4), Wien (138,5), das Burgenland (88,2) und Vorarlberg (85,9).

Die meisten Neuinfektionen gab es diesmal in Niederösterreich mit mehr als 700 Fällen innerhalb von 24 Stunden.

Impfung mit langsamen Tempo

Insgesamt wurden in den vergangenen 24 Stunden 488.444 Tests eingemeldet. Davon waren 215.261 aussagekräftige PCR-Tests. Alles in allem steht man nun bei 116,748.811 durchgeführten Corona-Tests. Die Positiv-Rate der PCR-Tests betrug 1,2 Prozent. Dieser 24-Stunden-Wert liegt unter dem Schnitt der vergangenen Woche (durchschnittlich 1,6 Prozent der PCR-Tests positiv).

5.918 Impfungen sind am Montag durchgeführt worden. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 5.818.796 bereits zumindest eine Teilimpfung erhalten: Das sind 65,1 Prozent der Bevölkerung. 5.526.004 Menschen und somit 61,9 Prozent der Österreicher sind voll immunisiert.

Bisher gab es in Österreich 780.269 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (19. Oktober, 9:30 Uhr) sind österreichweit 11.196 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 745.899 wieder genesen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (10)
STEG
2
0
Lesenswert?

Ziel müsste sein,

das Coronavirus zu minimieren/eliminieren und nicht , eine gerade noch handhabbare Intensivbettenbelegung, anzustreben.
Zu spät, zu lasch, teilweise konfus statt kompetent, agiert Gesundheitsministerium. Total überfordert!!!

Ba.Ge.
0
1
Lesenswert?

Dass Corona nicht mehr zu eliminieren ist,

dürfte schon circa ein Jahr klar sein - selbst mit dem minimieren tun wir uns leider schwer. Daher ist der nächste, notwendige Schritt, das Krankensystem gut zu beobachten, um eine Überbelastung zumindest frühzeitig zu erkennen.

MEHRGE
7
7
Lesenswert?

Unter 1% Positiv

Seit 2. Juni sind die Anzahl der positiven Tests unter 1%.
Tendenz gleichbleibend.
Voriges Jahr zur gleichen Zeit wahren es 3% bzw ab dem 20.10.2020 4%.
Höhepunkt war dann der Januar mit 10%.

Quelle: https://coronatracker.at/

rehlein
3
1
Lesenswert?

@MEHRGE

Haben Sie den obigen Artikel ganz durchgelesen?

Ich zitiere aus einem Absatz:

"Die Positiv-Rate der PCR-Tests betrug 1,2 Prozent. Dieser 24-Stunden-Wert liegt unter dem Schnitt der vergangenen Woche (durchschnittlich 1,6 Prozent der PCR-Tests positiv)."

Also nix mit unter 1%.

Ba.Ge.
1
8
Lesenswert?

Wurde seither täglich exakt die gleiche Anzahl getestet?

Ich schätze nicht und daher ist diese Angabe in meinen Augen nicht wirklich aussagekräftig.

Stony8762
8
13
Lesenswert?

---

Die Zahlen steigen! Und was machen die Aufgehetzten? Protestieren!

eleasar
0
4
Lesenswert?

Was ich mich frage:

Gelten eigentlich die Wohnzimmertests auch nach Oktober noch als Zutrittstests? Ich hab noch ein paar zuhause. Wäre schade, sie wegzuwerfen...

dude
0
2
Lesenswert?

Ja, bis auf Wien gelten sie weiter. In der heutigen Kleinen Zeitung...

... gibt es einen eigenen Artikel darüber: https://www.kleinezeitung.at/oesterreich/6049027/CoronaAlltagsfrage_Gelten-die-Wohnzimmertests-auch-nach-Oktober

eleasar
0
3
Lesenswert?

Danke dude und Ba.Ge. für die Info!

Vielleicht sollte ich ein Digitalabo der Kleinen Zeitung abschließen...

Ba.Ge.
0
5
Lesenswert?

Ja,

soweit ich das verstehe, kosten sie ab November was. Das Ergebnis ist aber - bis 30% der Intensivbetten belegt sind- nach wie vor gültig.