Für "robuste Immunität"Drosten rechnet fest mit Corona-Infektion trotz Impfung

Der NDR-Podcast "Coronavirus-Update" ist aus der Sommerpause zurück. Zum Auftakt hat Korinna Hennig mit Christian Drosten über die aktuelle Lage, die Erfolge und Misserfolge des Sommers sowie über seine Erwartungen für den Herbst gesprochen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Der Berliner Virologe Christian Drosten zeigt sich in der neuen Podcast-Folge enttäuscht über die aus seiner Sicht zu geringe Impfquote in Deutschland. "Ich hatte wirklich gedacht, wir kommen mit einer hohen Impfquote aus der Sommerpause und können dann in ein paar Podcast-Folgen feiern, wie gut wir das alles in Deutschland hinbekommen haben."

Doch nun sehe die Lage ganz anders aus: Aktuell sind nur 61 Prozent der deutschen Bevölkerung vollständig geimpft (zum Vergleich: in Österreich sind 58 Prozent vollimmunisiert). Eine Impfquote von 90 bis 95 Prozent sei eigentlich möglich, aber derzeit nur Utopie. Der Virologe rechnet damit, dass die Politik die Kontakt-Maßnahmen im Herbst wieder verschärfen wird.

Infektionen trotz Impfung sind kein Schreckgespenst für Drosten - im Gegenteil: Der Virologe sieht darin Vorteile auf dem Weg in die Koexistenz mit dem Coronavirus, denn die Impfung schütze "hervorragend vor schweren Verläufen". Die Kombination aus Impfung und Infektion sei der beste Weg, um wirklich eine "langanhaltend belastbare Immunität zu erlangen". Er selbst rechnet damit, sich sogar mehrfach zu infizieren.

Die Infektionsimmunität nach einer durchgemachten Infektion sei "auf Dauer robuster", weil dann eigene T-Zellen lokal Antikörper produzierten. Seinen Weg zu individueller Immunität beschrieb Drosten im Podcast so: "Ich will eine Impfimmunität haben und darauf aufsattelnd will ich dann aber durchaus irgendwann meine erste allgemeine Infektion und die zweite und die dritte haben." Damit habe er sich schon lange abgefunden.

"Dann weiß ich, dass ich richtig langanhaltend belastbar immun bin und werde nur noch alle paar Jahre überhaupt mal dieses Virus sehen, genau wie ich die anderen Coronaviren auch immer mal wieder sehe." Als relativ gesunder Erwachsener könne er diesen individuellen Weg für sich verantworten. "Es gibt andere Bevölkerungsgruppen, die können das natürlich nicht." Drosten betonte ausdrücklich, dass er das auch nur auf der Basis so sehen kann, dass er bereits zweimal geimpft ist. Er wäre gerne auch noch ein drittes Mal geimpft, halte es aber für wichtiger, dass auch in Afrika nun Menschen zunächst überhaupt geimpft werden.

Mahnung zur Vorsicht

Angesichts der aktuellen Lage sollte man sich allerdings auch als Geimpfter weiterhin an Maßnahmen halten und sich vorerst noch schützen. Vor allem, wenn das Umfeld nicht geimpft ist. Allerdings sei es auch kaum möglich, der Infektion auf lange Sicht aus dem Weg zu gehen.

Das vollständige Gespräch finden Sie hier.

00:01:27 Impfquote in Deutschland
00:09:07 Gefahren der Delta-Variante
00:14:02 Streit um Inzidenzen
00:35:10 Impfdurchbrüche
00:52:15 Booster-Impfung
01:15:05 Maßnahmen im Herbst
01:22:40 Impfstoffe für Kinder
01:35:40 Covid-Erkrankung bei Kindern und Jugendlichen
01:49:20 Teststrategien


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (31)
hhaidacher
20
20
Lesenswert?

Das Risiko, einen schweren Verlauf zu haben ...

ist übrigens auch bei den U55 OHNE Impfung gleich 0,07%
bei den U35 gegen 0,000X

Eine natürliche Immunität hält lt. Studien angeblich länger. (wobei natürlich auch hier, wie auch bei der Impfung Langzeitstudien fehlen!)

Geimpft müssen daher die Risikogruppen werden.
Die Diskussion über 1 G, nachdem diese sich genauso infizieren und andere anstecken können, sollte für den Hausverstand eigentlich endlich vom Tisch sein.

neumond
13
13
Lesenswert?

Ohne experten

Wären wir besser davongekommen.
Dann hätte man Darwins Hypothese prüfen können.

VH7F
19
19
Lesenswert?

Sofort 0G, wie in GB, Holland, Dänemark, Israel, Ungarn, Schweden etc

Alles andere ist dann nicht mehr argumentierbar.

neuernickname
17
29
Lesenswert?

Tja - wieder kommentieren dürfen ist auch a bisserl Freiheit

Mitlesen und nicht widersprechen können - das nagt.....

Man sollte Drosten aufmerksam lesen - der ist kein Experte der plakativen Worte.
Wenn man seine Ausführungen liest - ohne gleich in Schnappatmung zu verfallen - sollten Geimpfte (mit wenigen Ausnahmen - das sind jene mit eingeschränktem Immunsystem - wegen Behandlungen oder schweren Autoimmunerkrankungen) möglichst normal leben.
Leider fühlen sich wieder die Impfgegner bestärkt - was in dem Fall noch unsinniger ist als sonst, weil ja die Ungeimpften von Drosten überhaupt nicht erwähnt werden.
Nur wer GEIMPFT IST, sollte sich dem Virus aussetzen um dann eine Infektion ohne oder mit milden Symptomen durchzumachen und damit die Schleimhautimmunität (die ihn dann auch vor Infektionen schützt) zu bekommen. Das ist die Botschaft.

Für die Ungeimpften gibts nur den Rat, sich endlich impfen zu lassen.

UHBP
18
17
Lesenswert?

@neuer....

Erklär mit bitte, warum sich Jugendliche unbedingt impfen lassen sollen, wenn doch aller wahrscheinlichkeit nach sie an keinen oder nur leichten Symptomen leiden werden.
Erklär mit bitte, warum sich Jugenliche einschränken müssen, nur weil sich manche nicht impfen lassen wollen - für die Geimpfen ist die Infektion ja super.

checker43
8
12
Lesenswert?

Weil

die Jugendlichen mit einer Infektion eine Gefährdung für Nichtgeimpfte und non responder darstellen. Und weil auch Jugendliche schwer erkranken können.

neuernickname
9
21
Lesenswert?

Ich brauch dir das nicht erklären, weil das Drosten schon getan hat.

Lesen musst das selber.

UHBP
9
7
Lesenswert?

@neu...

" ..denn die Impfung schütze "hervorragend vor schweren Verläufen".
Die Jugend schützt aber mindestens genausogut vor schweren Verläufen.
Und Drosten sagt hier gar nichts über Jugendliche!

neuernickname
5
10
Lesenswert?

UH... Ja, ist ein langer Text - ich weiß, der fordert, daher als Erklärung

"Dann weiß ich, dass ich richtig langanhaltend belastbar immun bin und werde nur noch alle paar Jahre überhaupt mal dieses Virus sehen, genau wie ich die anderen Coronaviren auch immer mal wieder sehe."

Steht da oben. Ist auch nicht sonderlich kompliziert formuliert.
Aber sagen wir es so. ICH kann das einorden, was Drosten damit sagen will.

carlottina22
12
15
Lesenswert?

Ja, genau Herr Drosten!

Und bei meiner freudig begrüßten zweiten, dritten und vierten Infektion sitze ich dann jeweils mindestens zwei Wochen zu Hause, obwohl ich ja nicht wirklich krank und wahrscheinlich auch nicht sehr ansteckend bin. Das wird meine Kunden und mich aber freuen, wobei ich durch die Selbständigkeit noch in einer bevorzugten Lage bin, da ich einiges von zu Hause erledigen könnte. Aber denkt Herr Drosten bei all dieser Abgehobenheit daran, wie es Angestellten geht, die dann immer wieder in ihrem Unternehmen ausfallen.
Ich habe von diesem Herrn schon einiges Gescheites, mancherlei Bedenkenswertes, aber noch nie so einen Unsinn gehört.
Das ist doch Wasser auf die Mühlen der Geimpften (ja, ich bin es auch), die jetzt schon jegliche Vorsichtsmaßnahmen negieren.

neuernickname
10
15
Lesenswert?

Na ja, carlottina

Das ist aber jetzt wirklich ein politisches Problem, dass Drosten nicht lösen kann.
Man sollte für Geimpfte einfach die Quarantäneregeln ändern und sich was überlegen, wie man die Ungeimpften schützen kann.

Es ist eigentlich nicht so schwer was uns Drosten da sagt. Er sagt "Für Geimpfte sollte das normale Leben wieder möglich sein" - Weil DANN auch die Immunität besser wird, das schützt in weiterer Folge auch die Ungeimpften.
Drosten ist halt vom FACH - er weiß wie Viren funktionieren und wie unser Immunsystem realiter reagiert.
Nix mit "Bitterstoffen".

lieschenmueller
4
20
Lesenswert?

Ui

Also ich wollte nur probieren. Glaubte - bis mir gestern nette Zeilen ins Postfach flatterten - gar nicht mehr dran, mich hier jemals wieder anmelden zu können.

Am Morgen ging wieder null. Hoffen und Bangen, dass man mit mir nicht bloß ein böses Scherzchen machte ;-)

Und siehe da, 7. September um knapp nach 10 Uhr - ein des Merkens würdiges Datum - darf ich in diesem Forum nach gefühlt elend langer Absenz - wieder mitspielen.

Hallo Leute!

Mein Graz
8
11
Lesenswert?

@lieschenmueller

WB!
Mir ging es ähnlich. Und ich habe mich fürchterlich geärgert - nicht dass ich NICHT posten konnte, sondern dass es anderen Usern möglich war, fürchterlichen Stuss und Unwahrheiten zu schreiben - und die Redaktion hat das manchmal sehr lange stehen gelassen. Darauf antworten konnte man ja nicht, was das Ganze noch schlimmer machte.

Ich hab der Redaktion auch geschrieben, ob man nicht die Kommentarfunktion für ALLE User abschalten kann, leider erhielt ich da keine Antwort...

romagnolo
1
2
Lesenswert?

Also mir haben sie prompt geantwortet.

Posten war nur in der mobilen app möglich

lieschenmueller
2
3
Lesenswert?

@Mein Graz

Fühle mich heute so ähnlich wie am 1. Schultag nach den Sommerferien :-)

Warum manche gleicher waren als andere bezüglich Posten habe ich mich zwar auch gefragt, aber was weiß meinereine?

Wie dem auch sei, das Forum hat Dich und mich wieder - mindestens 1 scheint es in dieser kurzen Zeit nicht zu freuen, aber der und die noch folgen müssen jetzt ganz stark sein - ist halt so.

Mein Graz
1
5
Lesenswert?

@lieschenmueller

Ja, das Forum hat uns wieder - und das freut uns!
Unsere Rotstrichler möchte ich hier auch begrüßen, durch die 👎 weiß ich, dass ich irgend jemandem auf den Schlips getreten bin - und das ist gut so.
😂

KleineZeitung
0
4
Lesenswert?

Antwort

Werter User, werte Userin,

Wegen der technischen Umstellungen war es teilweise auch uns leider nicht möglich zu antworten, davon waren nicht nur die UserInnen betroffen.
Mittlerweile sollte wieder alles funktionieren, wir bedanken uns noch einmal für die Geduld und das Verständnis.
Wir sind stets bemüht weiterhin alle Postings, die unseren Forenregeln nicht entsprechen, zu löschen. Falls Ihnen so ein Posting auffallen sollte, bitte gerne die "Melden"-Funktion verwenden, dann wird dieses Posting hervorgehoben.

Freundliche Grüße.

lieschenmueller
5
10
Lesenswert?

Liebe Kleine Zeitung,

wie schon bei Ihrer gestrigen, dankend erhaltenden Nachricht geschrieben, das Forum müsste eigentlich jetzt alle Stückeln spielen und vergoldet sein. So lange Arbeit dran muss sich ja auch lohnen :-)

hansi01
12
17
Lesenswert?

Die Überschrift

Ein Fressen für die Impfverweigerer

Lodengrün
8
8
Lesenswert?

Und

ein Tiefschlag für den Kanzler der gestern noch: „alle Geimpften sind geschützt“ als Dogma in den Äther posaunte.

neuernickname
8
10
Lesenswert?

Eigentlich bestätigt Drosten den Kanzler

Aber bitte, Impfgegner sind ja nicht Impfgegner weils in der Lage sind, einzelne Sätze in einen Gesamtkontext einorden zu können. Dann wärens keine Impfgegner mehr und das wär psychologisch auch belastend. Wer gibt Irrtümer schon gerne zu.

Ich gehe, das ich Ihre Art zu diskutieren, schon kenne, Lodengrün, auch davon aus, dass der Satz "Alle Geimpften sind geschützt" so nie gefallen ist.
Oder könnens die Aussage von Kurz im Wortlaut belegen?

Lodengrün
1
4
Lesenswert?

Bundeskanzleramt

Bundeskanzler Sebastian Kurz: "Geschützt ist nur, wer geimpft ist"

beneathome
26
15
Lesenswert?

Dass man mit so viel Unsinn

noch als Experte genannt wird zeigt die zeigt das niedrige Niveau unsere Gesellschaft auf.
Wenn nun viel Geimpfte infiziert werden, kann das leicht neue Mutationen bilden. Auch nicht schlecht, oder. Und die Pharmaindustrie freut‘s.

DannyHanny
2
7
Lesenswert?

Beneathome

Dann wird es aber Zeit, das Sie Dr. Dorsten als Leiter der Virologie der Charite in Berlin ablösen!
Sie können zwar nicht Sinn erfassend lesen, aber solche Kleinigkeiten hindern Sie nicht daran Dr. Dorsten ein niedriges Niveau zu unterstellten!
Und keine Sorge.....Ihres wird er gar nicht erreichen wollen!

lapinkultaIII
0
5
Lesenswert?

Deine Aussage zeigt:Demokratie funktioniert

Man kann auch eine bescheidene Meinung äußern, egal wie dumm sie ist.

ARadkohl
3
49
Lesenswert?

Robuste Immunität hört sich gut an.

Und ich kann dem sogar viel abgewinnen. Ich frage mich, wieso hatte ich als 20 bis 35 jähriger jeden Winter mehrmals die schwersten Verkühlungen und immer und immer wieder erwischte es mich. Die letzten 15 Jahre blieb das auf einmal alles aus und überstand jeden Winter heil. Anscheinend hat mein Immunsystem mit den vielen Varianten der Erkältungsviren Frieden geschlossen und kann micht nichts mehr anhaben:-). Deckt sich eigentlich mit dem Bericht.

 
Kommentare 1-26 von 31